Transfergerüchte: BVB buhlt um Jordy Clasie - Kagawa zum VfL Wolfsburg?


BVB buhlt um Clasie - Kagawa zu Wolfsburg?

Verstärkt ein Niederländer den Kader des BVB in der kommenden Bundesliga-Saison? Laut des italienischen Portals „Violanews.com“ sollen die Schwarz-Gelben Interesse an Jordy Clasie haben. Auch auf „Ran.de“ kam dieses Gerücht auf, wonach Borussia Dortmund Interesse am 23-jährigen Mittelfeldspieler haben soll.

Clasie, der auch bei der Fußball WM zum Zuge kam, spielt vornehmlich im defensiven Mittelfeld, kann aber auch im zentralen und rechten Mittelfeld zum Zuge kommen. Momentan müsste man der Meinung sein, dass die Kaderplanung der Dortmunder abgeschlossen sein könnte, dem ist aber anscheinend nicht so.

 

Die Sechserposition könnte weiterhin für den BVB das Sorgenkind darstellen, denn Ilkay Gündogan ist nach wie vor nicht einsatzfähig und Sebastian Kehl geht in seine letzte Saison für den BVB. Mit Matthias Ginter hätte man zwar noch ein Ass im Ärmel, allerdings liegt seine Hauptposition in der Innenverteidigung.

Spätestens zur Saison 2015/16 würde man bei Borussia Dortmund Handlungsbedarf sehen, wenn Kehl, der das Kapitänsamt bereits abgab, seine Laufbahn beendet und nur noch Gündogan für die Position im defensiven Mittelfeld zur Verfügung stände. Ob Ilkay Gündogan dann noch bei Borussia Dortmund spielt, ist auch fraglich, denn in der Vergangenheit kamen immer wieder Wechselgerüchte zu seiner Person auf.

Sollte der Nationalspieler wieder zur alten Form auflaufen, dann könnten etwaige Transfergerüchte neue Nahrung erhalten. Für die Zukunft dürfte Jordy Clasie, der bei Feyenoord Rotterdam unter Vertrag steht, durchaus eine interessante Option sein. Neben den Dortmundern hat auch der FC Arsenal und der FC Porto Interesse am niederländischen Nationalspieler.

Beim VfL Wolfsburg vergeht derzeit kein Tag, an dem kein Transfergerücht thematisiert wird. Die Stürmersuche hat bei den Wölfen höchste Priorität, allerdings sieht man sich nach der Verletzung von Ivan Perisic zum Handeln gezwungen. Der Kroate laboriert an einer Schulterverletzung, sodass Klaus Allofs und Trainer Dieter Hecking nach einer Alternative Ausschau halten.

Kagawa bei Wolfsburg auf dem Zettel?

Die Alternative könnte Shinji Kagawa heißen, der bei Manchester United aufs Abstellgleis befördert wurde. Kürzlich ging das Gerücht umher, dass auch Borussia Dortmund Interesse am einstigen Publikumsliebling haben könnte. Dieses Gerücht wurde mittlerweile durch die BVB-Verantwortlichen ins Reich der Fabeln verwiesen.

Nun soll also der VfL Wolfsburg Interesse am japanischen Nationalspieler haben. Kagawa könnte die Red Devils für circa 16 Millionen Euro verlassen. Ebenso viel haben die Dortmunder damals für den Transfer des Japaners erhalten. Louis van Gaal plant nicht mehr mit dem 25-jährigen Mittelfeldakteur, sodass Wolfsburg gute Chancen auf eine Verpflichtung zu haben scheint.

Neben den Wolfsburgern soll aber auch Atletico Madrid Shinji Kagawa beobachten. Ein entsprechendes Angebot soll bereits in Arbeit sein. Möchten die Wölfe den quirligen Mittelfeldspieler haben, dann sollte man sich sputen!