Transfergerüchte: BVB an Adem Ljajic interessiert - VfL Wolfsburg möchte Mbemba


BVB an Ljajic dran - Wolfsburg an Mbemba dran

Der VfL Wolfsburg sucht weiterhin nach Verstärkung für seinen Abwehrverbund. Nachdem sich nun die Verhandlungen um Antonio Rüdiger schleppend hinziehen, schaut man sich bei den Wölfen scheinbar nach weiteren Optionen um. So sollen die Niedersachsen Chancel Mbemba auf dem Radar haben, wie „Het laatste Niews“ aus Belgien berichtet.

Beim BVB macht man sich derweil Gedanken um Adem Ljajic vom AS Rom. Der 23-jährige Serbe wird allem Anschein nach von Borussia Dortmund intensiv beobachtet, an dem auch andere Bundesligisten interessiert sein sollen.

 

Das Tagesblatt „Il Messaggero“ berichtet vom Interesse des BVB an Ljajic, der bei der Roma unzufrieden sein soll. So gab es wohl auch bereits Gespräche, die den Abgang des Linksaußen thematisiert haben sollen. Mit einem Marktwert von rund 13,5 Millionen Euro und einen Vertrag bis Ende Juni 2017 wäre er allerdings nicht unbedingt günstig.

Jedoch könnte er eine sinnvolle Verstärkung für Borussia Dortmund darstellen. Thomas Tuchel müsste allerdings einen Platz für den Serben finden, denn die Außenpositionen sind gut besetzt. Der 1,81 Meter große Rechtsfuß kann allerdings auch als hängende Spitze oder im offensiven Mittelfeld eingesetzt werden.

Fakt ist, dass ein Spieler die Borussia aus Dortmund verlassen müsste, um Adem Ljajic Platz zu machen. Eine andere Idee wäre, dass der Borussen-Trainer eine ganz andere Planstelle mit dem serbischen Nationalspieler ausfüllt. Ob es nur ein Transfergerücht ist, an dem nicht viel dran ist, bleibt abzuwarten.

Borussia Mönchengladbach & VfL Wolfsburg an Chancel Mbemba dran

Beim VfL Wolfsburg geht die Suche nach einem Innenverteidiger weiter. Die Verhandlungen mit dem VfB Stuttgart bezüglich Antonio Rüdiger sind ins Stocken geraten, weswegen die Wölfe nicht länger nur eine Option thematisieren.

So soll Chancel Mbemba ein Kandidat für die Niedersachsen sein, um die man sich gedanklich kümmern möchte. Der 20-jährige Kongolese spielt aktuell für den RSC Anderlecht in Belgien und hat jetzt schon einen Marktwert von 8 Millionen Euro.

Bis 2017 ist er noch an seinen Klub vertraglich gebunden. Allerdings kann er diesen bei einer entsprechenden Ablöse verlassen. Angeblich hat sich Klaus Allofs bereits mit seinem Berater getroffen, um einen Wechsel auszuloten.

Neben dem VfL Wolfsburg soll auch Konkurrent Borussia Mönchengladbach am 1,82 Meter großen Verteidiger dran sein. Spannend dürfte es werden, wohin es den kongolesischen Nationalspieler zur neuen Saison zieht oder ob er eventuell seinen Vertrag beim RSC Anderlecht erfüllen wird.

 

Bildquelle

Ultraslansi [CC BY-SA 4.0], via Wikimedia Commons (Bild bearbeitet)

viagogo - Ihr Ticket-Marktplatz