Transfergerüchte: Bayern nimmt Philipp Wollscheid und Castro ins Visier


Bayern München an Wollscheid und Castro interessiert?

Die Bayern-Verantwortlichen haben sich entschlossen, dass sie noch einmal auf dem Transfermarkt zuschlagen müssen. Javier Martinez wird wohl aufgrund seines Kreuzbandrisses ein halbes Jahr ausfallen und Bastian Schweinsteiger wird den Start in die neue Bundesliga-Saison verpassen.

Und auch Rafinha gesellt sich zum Lazarett des FC Bayern München! Es besteht also dringender Handlungsbedarf, denn dem deutschen Rekordmeister gehen die Abwehrspieler langsam aber sicher aus. Pep Guardiola und Michael Reschke suchen daher nach einer Alternative für die Defensive.

 

Verschiedene Medienberichte bringen dabei einen Namen ins Spiel, der optimal ins Profil des FC Bayern München passen würde. Philipp Wollscheid, der aktuell bei Bayer 04 Leverkusen unter Vertrag steht, könnte der richtige Mann für Guardiola sein. Der 25-jährige ist groß gewachsen und sorgt für Ordnung in der Defensive von Bayer.

Er könnte in der Innenverteidigung für den verletzten Javier Martinez zum Einsatz kommen. Von Vorteil ist es auch, dass er die Bundesliga aus dem Effeff kennt. Zudem müsste Wollscheid sich lediglich nur an das Klima bei den Bayern gewöhnen, was bei einem Spieler aus dem Ausland anders wäre. Die Eingewöhnungszeit wäre wesentlich kürzer, was für einen Wechsel zu den Bayern spräche.

Auch Castro eine Option für Bayern München

Es könnte natürlich auch ein Zufall sein, dass Reschke momentan in Leverkusen verweilt, aber seine Vorgeschichte ist natürlich bekannt. Zudem pflegen die Münchener mit Bayer 04 Leverkusen ein sehr gutes Verhältnis, sodass ein Transfer nicht unrealistisch erscheint.

Nebenbei wäre auch Gonzalo Castro eine Option, die man sich in München wahrscheinlich vorstellen könnte. Der 27-jährige wäre allerdings keiner für die Abwehr, denn seine Stärken liegen im offensiven Mittelfeld. Mit Hinblick auf die Auszeit von Bastian Schweinsteiger könnte Castro also auch die Position des Weltmeisters übernehmen.

Da ungewiss ist, wie lange Rafinha ausfällt, würde Castro eher den Brasilianer auf der rechten Abwehrseite ersetzen. Bei Bayer Leverkusen gilt der Deutsch-Spanier als gesetzt und es ist fraglich, ob Bayer ihren Mittelfeldspieler einfach so ziehen lassen würde, zumal er noch einen Vertrag bis 2016 besitzt. Günstig dürfte weder ein Transfer von Philipp Wollscheid noch der von Castro für die Bayern werden.

Godin, Benatia, Savic und Agger in der Verlosung

Neben den beiden deutschen Spielern aus der Bundesliga sollen die Bayern auch an Raphael Varane, Diego Godin, Mehdi Benatia, Daniel Agger und Stefan Savic interessiert sein. Natürlich werden jetzt einige Namen in den Ring geworfen, nachdem bekannt wurde, dass der FC Bayern München dringenden Ersatz für Martinez sucht.

Ein wildes Gerücht dürfte es sein, dass man Interesse an einer möglichen Verpflichtung von Javier Mascherano und Sergio Busquets hätte. Zumal Mascherano seinen Vertrag beim FC Barcelona kommende Woche bis 2018 verlängern dürfte. Wie dem auch sei, die Bayern müssen handeln und der neue Spieler wird sicherlich in den nächsten zwei Wochen in München vorgestellt.