Transfergerüchte: Bayern München buhlt um Pjanic - Leverkusen will Moreno & Flores


Bayern buhlt um Pjanic - Leverkusen will zwei Youngsters

So langsam scheint der FC Bayern München ernst zu machen in Sachen Miralem Pjanic. Verschiedene italienische Zeitungen berichten über das vermeintliche Interesse des deutschen Rekordmeisters, der bereits 2013 an Pjanic dran war.

Und auch bei Bayer 04 Leverkusen blickt man in die Zukunft, denn die Werkself muss sich verstärken, wenn man künftig weiterhin um die Champions League spielen möchte. So sollen sich Scouts in Südamerika aufhalten, um zwei Youngsters zu beobachten. Leverkusen hatte in den vergangenen Jahren immer wieder einen guten Riecher bewiesen, wenn es darum ging, Talente aus Südamerika zu entdecken.

 

So war es mit Arturo Vidal, der mittlerweile bekanntlich beim FC Bayern München sein Geld verdient. Zahlreiche weitere Spieler aus Südamerika fanden ebenfalls den Weg nach Leverkusen, die mehr oder weniger in der Bundesliga für Furore sorgten. Nun hat man sich in Peru niedergelassen, um Edison Flores zu beobachten.

Der 21-jährige Nationalspieler aus Peru gilt als Geheimtipp und dürfte eine günstige Option sein. Gerade einmal 600.000 Euro beträgt sein Marktwert. Wie lange sein Vertrag bei Universitario de Deportes noch datiert ist, ist leider nicht bekannt. Fakt ist, dass der Stürmer auch auf den Außenbahnen zum Einsatz kommen kann und über einen bemerkenswerten linken Fuß verfügt.

Edison Flores spielte bereits in Europa, konnte sich aber beim FC Villareal nicht durchsetzen. Nach der Saison 2013/14 wechselte er ablösefrei zurück zu seinem jetzigen Verein. Mittlerweile geht man anscheinend davon aus, dass sich der variabel einsetzbare Stürmer weiterentwickelt hat und in der Bundesliga bestehen könnte. Bayer Leverkusen hat Flores mehrfach beobachtet. Zuletzt beim Spiel in der Copa Libertadores, wo sich Bayer-Scout Boldt, laut örtlichen Berichten, abermals ein Bild von den Künsten Flores´ein Bild machen konnte.

Benfica, Porto und Leverkusen hinter Moreno her

Neben Flores hat es Bayer 04 Leverkusen allem Anschein nach auch auf Marlos Moreno von Atletico Nacional (Kolumbien) abgesehen. Der 19-jährige kann ebenfalls wie Flores im Sturm flexibel zum Zuge kommen. Das Portal Transfermarkt.de beziffert den Wert des Youngsters auf 650.000 Euro Marktwert, während italienische Zeitungen seinen Marktwert bei 6 Millionen Euro sehen.

Wie dem auch sei, hinter Marlos Moreno sind noch ganz andere Kaliber des europäischen Fußballs hinter her. So soll auch Benfica Lissabon und der FC Porto ein Auge auf den kolumbianischen Nationalspieler geworfen haben. Bayer Leverkusen muss sich also sputen, wenn man beide Talente in den eigenen Reihen sehen möchte.

Beim FC Bayern München scheint man derweil die Wunschliste vom künftigen Trainer Carlo Ancelotti abarbeiten zu wollen. Dabei hat der Italiener es wohl ganz speziell auf einen Hochkaräter abgesehen, der beim AS Rom unter Vertrag steht. Seit Wochen wird immer wieder darüber spekuliert, ob Miralem Pjanic zum FC Bayern München wechseln könnte oder sogar bei der Roma bleiben wird.

Pjanic auch mit Chelsea in Gesprächen

Wie nun bekannt wurde, soll der 26-jährige Mittelfeldmotor des AS Rom eine Ausstiegsklausel im Vertrag haben, die rund 38 Millionen Euro betragen soll. Ancelotti ist angeblich angetan vom Rechtsfuß, an dem auch der FC Chelsea interessiert sein soll. Pjanic soll höchstpersönlich in London gewesen sein, um mit den Blues ein Engagement an der Stamford Bridge zu erörtern.

Miralem Pjanic könnte Mario Götze verdrängen, der mit dem BVB in Verbindung gebracht wird. Der WM-Held von 2014 ist mit seiner Rolle beim FC Bayern München unzufrieden und so wird über einen Abgang spekuliert. Es kann gut möglich sein, dass der Bosnier seine Zelte beim AS Rom abbrechen wird und sich den Bayern anschließt. Vor allem mit Hinblick auf die kommende Saison im Europapokal hätten die Münchener schlagkräftige Argumente, denn sie sind sicher in der Champions League dabei, während sich der FC Chelsea von diesem Traum frühzeitig verabschieden musste.

 

Bildquelle

By Ailura (Own work) [CC BY-SA 3.0], via Wikimedia Commons (Bild bearbeitet)