Transfergerüchte: Bayern München lockt Eggestein - Krallt sich Schalke 04 Kramer?


Bayern an Eggestein dran - Schake will Kramer

Auf dem Transfermarkt hat der FC Bayern München schon vor dem Öffnen des Transferfensters kräftig zugeschlagen. Mit Sanches und Hummels holte man zwei bockstarke Spieler für mehr als 70 Millionen Euro. Nun schaut man anscheinend bei Werder Bremen vorbei, die ein junges Talent am liebsten weiterhin an der Weser sehen möchten.

Bei Schalke 04 dreht sich in der letzten Zeit alles rund um die Verpflichtung von Trainer Markus Weinzierl. Die Ereignisse überschlugen sich gestern. Es war die Rede, dass der Vertrag unterschrieben wurde, was der FC Augsburg aber öffentlich dementierte. Auf dem Transfermarkt sieht es dagegen ein wenig anders aus, denn man zeigt heute Interesse an einem Spieler von Bayer Leverkusen.

Die Rede ist von Christoph Kramer, der 2014 Weltmeister mit Deutschland wurde. Die Sport Bild verbreitet demnach ein Transfergerücht, wonach der FC Schalke 04 starkes Interesse an einer Verpflichtung des 25-jährigen Nationalspieler hegt.

Im Dress von Borussia Mönchengladbach konnte Kramer noch mit starken Leistungen überzeugen. Bei Bayer 04 Leverkusen wartet der Mittelfeldspieler hingegen immer noch auf seinen Durchbruch. Man ist in Leverkusen längst nicht mehr von Christoph Kramer überzeugt, sodass in den letzten Wochen über eine Rückkehr zum Ex-Klub spekuliert wurde, wohin er zeitweise ausgeliehen war.

Nun scheint sich Schalke 04 im Poker um den Rechtsfuß eingeschaltet zu haben. Die Königsblauen sehen Bedarf an einem neuen Mittelfeldakteur, denn Höjbjerg wird die Knappen verlassen und auch Marco Höger wird den Knappen den Rücken kehren. Christoph Kramer könnte also die Lücke schließen, die nach den beiden fixen Abgängen entstanden ist.

Um den 25-jährigen nach Gelsenkirchen locken zu können, muss Schalke 04 tief in die Tasche greifen. Kramers Vertrag läuft noch rund drei Jahre und Leverkusen verlangt angeblich 20 Millionen Euro für seinen Nationalspieler. Nun gilt es, für beide Seiten ein annehmbares Angebot auszuarbeiten, sodass Kramer bald wieder zur alten Form auflaufen kann.

Bayern München mit Interesse an Eggestein

Bayern München hat bis jetzt seine Hausaufgaben gemacht. Das Angebot von Real Madrid für David Alaba (50 Millionen Euro) habe man postwendend abgelehnt und die Verträge mit den Superstars laufen bis 2021 und darüber hinaus. Einzig Robben und Ribery warten noch auf Angebote vom deutschen Rekordmeister.

Trotzdem richtet sich der Blick in die Zukunft, da man sich schon frühzeitig die besten Talente sichern möchte. Eines davon heißt Johannes Eggestein, der beim SV Werder Bremen sein Geld verdient. Der U17-Nationalspieler wird aktuell mit dem FC Bayern München in Verbindung gebracht. Am 18-jährigen sind aber auch noch andere Vereine interessiert.

Darunter beispielsweise Bayer 04 Leverkusen, Borussia Dortmund, Schalke und Wolfsburg. Aber auch aus der Premier League gibt es Anfragen für Eggestein. Manchester United soll sich nach dem Mittelstürmer erkundigt haben. Noch ist alles offen und Werder Bremen hofft auf eine baldige Vertragsunterschrift.

Johannes Eggestein ist ein interessantes Juwel. In der Bundesliga der A-Junioren schoss das Stürmertalent in 26 Spielen satte 33 Tore. Das ist natürlich allen interessierten Klubs aufgefallen. Umso schwerer wird es für Werder Bremen, ihr Top-Talent langfristig in Bremen zu halten!

 

Bildquelle

By Thomas Kriehn Photography from Menden (Halingen), Germany (Kramer, Christoph (23) - Weltmeister) [CC BY-SA 2.0], via Wikimedia Commons (Bild bearbeitet)