Transfergerüchte: Bayern München scheinbar mit Arturo Vidal einig!


Bayern München an Vidal dran

Der FC Bayern München hat anscheinend einen adäquaten Nachfolger für den abgewanderten Bastian Schweinsteiger gefunden. Dem Vernehmen nach soll sich der Klub mit Arturo Vidal über einen Wechsel an die Isar einig sein. Lediglich Juventus Turin muss noch überzeugt werden.

Angeblich steht das Angebot der Bayern bereits, was der alten Dame aus Turin noch zu wenig erscheint. 30 Millionen Euro haben die Münchener für den Chilenen geboten. 10 Millionen zu wenig, wenn es nach Juve geht. Sie wollen 40 Millionen Euro für ihren Mittelfeldspieler haben.

 

Der Marktwert des 28-jährigen Rechtsfußes beträgt 42 Millionen Euro. Bis Ende Juni 2017 steht der Gewinner der Copa America noch bei Juventus Turin unter Vertrag. Schon im Jahre 2011 wollte man den 1,80 Meter großen chilenischen Nationalspieler verpflichten.

Damals entschied er sich gegen einen Wechsel zu den Münchenern, obwohl angeblich bereits alles klar gewesen sein sollte. Bayer 04 Leverkusen erhielt 12,5 Millionen Euro aus Italien, wobei sein damaliger Marktwert bei 20 Millionen Euro lag. Der Schritt in die Serie A tat dem aufstrebenden Star von Juve sehr gut. Mit den Italienern gewann er 4x die italienische Meisterschaft, 2x den Superpokal und zudem noch 1x den italienischen Pokalwettbewerb.

Über die Fähigkeiten von Arturo Vidal muss man nicht viele Worte verlieren, denn er mittlerweile zum Star gereift. An Vidal war auch Manchester United dran. Ebenso geriet der chilenische Nationalspieler auch in den Fokus vom FC Barcelona. Eine Reihe von internationalen Topklubs zeigten in den letzten Monaten und Jahren Interesse an einer Verpflichtung des zentralen Mittelfeldspielers.

Ersetzt Vidal den abgewanderten Bastian Schweinsteiger?

Bei den Bayern könnte er durchaus Bastian Schweinsteiger ersetzen. Jedoch hätte er mit Thiago, sofern er fit ist, Javi Martinez und Xabi Alonso bärenstarke Konkurrenz vor sich, die er aus dem Weg räumen muss. Auch wenn Martinez immer wieder in der Innenverteidigung eingesetzt wird, so spielte er einen hervorragenden Part in der Saison, als man das Triple unter Jupp Heynckes gewann!

Sollte der Spanier weiterhin im Abwehrverbund eingesetzt werden, dann wäre es denkbar, dass Guardiola mit Arturo Vidal im zentralen oder defensiven Mittelfeld spielen würde. Pierre-Emile Höjbjerg hätte es dann allerdings noch schwerer, Einsatzzeiten zu bekommen. Wie dem auch sei, es wäre ein Transferhammer, wenn dieser Deal zustande käme und man sich mit Juventus Turin auf eine Ablösesumme einigen könnte!

 

Bildquelle

By Football.ua [CC BY-SA 3.0], via Wikimedia Commons (Bild bearbeitet)

viagogo - Ihr Ticket-Marktplatz