Transfergerüchte: Bayern an Jonny Castro dran - Will VfB Stuttgart Pontus Jansson?


Bayern denkt an Castro - Stuttgart an Jansson dran

Auch am heutigen Tag erreichen uns ein paar Transfergerüchte, die durchaus sehr interessant sind. Dieses Mal ist der VfB Stuttgart mit von der Partie und abermals der FC Bayern München. Beim deutschen Rekordmeister wird bekanntlich Carlo Ancelotti zur neuen Saison Pep Guardiola beerben und der Italiener soll einen definitiven Wunsch geäußert haben.

Bei den Schwaben sieht es etwas anders aus. Nachdem Jürgen Kramny das Ruder in die Hand nahm, konnte sie der VfB Stuttgart stabilisieren und die Abstiegsränge verlassen. Aber auch er hat gewisse Vorstellungen, wie der Kader zur neuen Saison aussehen soll.

 

Klar ist, dass Didavi die Stuttgarter nach Saisonende in Richtung des VfL Wolfsburg verlassen wird und auch ein Verbleib von Kostic wird immer unwahrscheinlicher. Aus diesem Aspekt heraus forciert der VfB Stuttgart das Bemühen, neue Spieler in die Mercedes-Benz Arena zu locken. Dabei ist man allem Anschein nach in der italienischen Serie A fündig geworden.

Es handelt sich dabei angeblich um Pontus Jansson, der aktuell beim FC Turin unter Vertrag steht. Der 25-jährige ehemalige schwedische Nationalspieler könnte die Defensive der Stuttgarter stabilisieren, wenn er denn fit ist bzw. bleibt. In den letzten Monaten warfen ihn immer wieder Verletzungen zurück, wodurch Pontus Jansson lediglich auf vier Einsätze in der Liga und zu zwei Auftritten in der Coppa Italia kam.

Nun will der Innenverteidiger wieder voll durchstarten, wobei der Rechtsfuß aller Wahrscheinlichkeit nach einem neuen Verein sucht. Der FC Turin würde den bis 2018 laufenden Vertrag gerne verlängern, muss sich jedoch mit weiterer Konkurrenz aus dem Ausland beschäftigen. Neben dem VfB Stuttgart soll auch Borussia Mönchengladbach Interesse am 25-jährigen Defensivspezialisten haben. Mit rund 1,3 Millionen Euro Marktwert wäre Pontus Jansson sicherlich eine günstige Alternative, die, wenn er fit ist, voll einschlagen könnte.

Jonny Castro Wunschpieler Ancelottis?

Und auch beim FC Bayern München sucht man nach einem Verteidiger, der den Laden auf der rechten Seite zusammenhalten kann. Dabei soll der künftige Trainer Carlo Ancelotti den Wunsch geäußert haben, ein junges spanisches Talent in die Allianz Arena lotsen zu dürfen. Einige Kenner werden den Namen Jonny Castro sicherlich kennen.

Der 22-jährige spanische U21-Nationalspieler steht aktuell bei Celta Vigo unter Vertrag und besitzt einen Marktwert in Höhe von 5 Millionen Euro. Castro ist noch bis Ende Juni 2019 vertraglich an Celta Vigo gebunden, könnte aber wohl bei einer entsprechenden Ablösesumme, den Verein verlassen. Durch seine Beidfüßigkeit kann Jonny Castro sowohl rechts als auch links eingesetzt werden.

Zudem fühlt sich das junge Talent auch in der Defensivzentrale zu Hause. In der spanischen Primera Division kam Castro in dieser Saison 29 Mal zum Einsatz, wobei ihm ein Treffer und drei Torvorlagen gelangen. Beim FC Bayern München könnte er auf lange Sicht Lahm oder auch Rafinha beerben.

 

Bildquelle

By RudolfSimon (Own work) [CC BY-SA 3.0], via Wikimedia Commons (Bild bearbeitet)