Transfergerüchte: Bayern an Embolo dran - 1. FC Köln möchte Josip Drmic


Bayern wollen Embolo - Köln an Drmic interessiert

Als Matthias Sammer vor einiger Zeit sagte, dass man bei Bayern München vermehrt auf junge Talente setzen möchte, um sie zu Stars zu formen, ahnte man nicht, was man an der Säbener Straße genau vorhat. Mit Sinan Kurt hat man in der jüngsten Vergangenheit das erste vielversprechende Talent an die Säbener Straße geholt.

Lange Zeit gab es Streit und einen langen Transferpoker mit Borussia Mönchengladbach, die das junge Talent nicht nach München ziehen lassen wollte. Mittlerweile ist Kurt bei den Bayern und könnte bald auf weitere Youngsters treffen.

 

So soll der deutsche Rekordmeister ein Auge auf Breel Embolo geworfen haben, der aktuell beim FC Basel seine Brötchen verdient und von einigen europäischen Topklubs gejagt wird.

Mit seinen 17 Jahren ist er schon weiter und erfahrener als Sinan Kurt, denn mit dem FC Basel spielt er aktuell in der Champions League. Im Spiel gegen Ludogerets Rasgrad gelang ihm sogar ein Tor. Der 1,84m große Mittelstürmer könnte auf lange Sicht Claudio Pizarro ersetzen, der verletzungsanfällig geworden ist.

Auch als Ersatz für Stürmer-Star Robert Lewandowski könnte Breel Embolo eingesetzt werden. Denkbar wäre es auch, dass der gebürtige Kameruner zunächst ausgeliehen wird, um Spielpraxis zu sammeln. Sollte der Transfer tatsächlich in der Winterpause stattfinden, so darf Pep Guardiola in dieser Saison das Talent in der Königsklasse nicht einsetzen, da er bereits für den FC Basel in der Champions League auflief.

Neben dem FC Bayern München hat auch der VfL Wolfsburg starkes Interesse am 17-jährigen Rechtsfuß. Zwischenzeitlich hieß es, dass man sich mit Embolo bereits einig sei. Dem scheint jedoch nicht so zu sein und für die Bayern heißt es, den Poker ebenfalls zu eröffnen.

Jospi Drmic zur Leihe nach Köln?

Beim 1. FC Köln hat man zwar Embolo nicht auf dem Schirm, dafür aber Josip Drmic von Bayer Leverkusen. Kaufen können die Geißböcke Drmic nicht, da er mit einem Marktwert in Höhe von 8 Millionen Euro viel zu teuer für Geschäftsführer Jörg Schmadtke wäre.

Allerdings wäre ein Leihgeschäft denkbar, wenn Bayer Leverkusen dem zustimmt. Aktuell ist der Schweizer Nationalspieler mit seiner Rolle bei der Werkself unzufrieden. Bei Roger Schmidt ist er nicht gesetzt und so könnte ihm eine Luftveränderung sehr gut zu Gesicht stehen.

Da Patrick Helmes noch eine ganze Weile verletzungsbedingt ausfallen wird, muss sich der 1. FC Köln nach passenden Ersatzkräften umschauen und Josip Drmic wäre die passende Lösung für die Kölner!