Transfergerüchte: Bayern mit Kontakt zu Ödegaard - BVB will zwei Youngsters


Bayern möchte Ödegaard - BVB zwei Youngsters

Lange Zeit galt Martin Ödegaard als kommender Superstar, der bekanntlich zu Real Madrid wechselte. Halb Europa jagte das junge Talent und mittlerweile ist klar, dass der 17-jährige Norweger bei den Königlichen kaum zum Zug kommen wird.

Zweifelsfrei sagt man dem Mittelfeldspieler eine großartige Zukunft voraus, die allerdings zunächst Spielpraxis benötigt. Auch der FC Bayern München war zum damaligen Zeitpunkt interessiert, Martin Ödegaard an die Säbener Straße zu locken. Das Rennen um das vielversprechende Talent konnte der deutsche Rekordmeister allerdings nicht gewinnen. Der Kontakt zum Supertalent brach jedoch nie ab, wie verschiedene Medien heute berichten.

Matthias Sammer hat dazu eine ganz eigene Meinung, die er gegenüber Sky zum Besten gab: "Es gibt immer wieder Situationen in dem Geschäft, in denen man Signale bekommt. Natürlich hält man Kontakt, aber das steht überhaupt nicht zur Debatte". Wie darf man diese Aussage werten?

Im Grunde dürfte Real Madrid einem Verkauf ihres hochgehandelten Talents abgeneigt sein, aber einem Leihgeschäft könnte realistisch sein. Der 17-jährige Linksfuß benötigt dringend Spielpraxis, welche er beim FC Bayern München bekommen könnte. Eventuell werden die Gespräche über ein Leihgeschäft von Martin Ödegaard aufgenommen, wobei eine Kaufoption thematisiert werden könnte.

Es wäre nichts Unübliches, wenn sich die Königlichen eine Rückkaufoption sichern würden, um Ödegaard zurück nach Madrid zu holen. Das Thema Ödegaard wurde seitens der Bayern sicherlich noch nicht zu den Akten gelegt, wenn man sich die Aussage von Sammer genauer vor Augen führt.

Mats Hummels vor dem Absprung - Entscheidung vor EM 2016?

Borussia Dortmund hingegen muss die nächsten Wochen abwarten, denn die Zukunft von Mats Hummels bei den Schwarz-Gelben ist nicht gesichert. Der 27-jährige Kapitän des BVB möchte noch vor der EM 2016 seine Entscheidung verkünden. Dabei spielen vor allem Titel eine Rolle, die der Weltmeister von 2014 gerne erringen möchte.

Im Vordergrund steht dabei natürlich die Champions League, die er noch nie gewinnen konnte. Das wäre ein Ziel, welches es noch zu erreichen gilt. Hummels dazu bei Sport1: „Mir ist klar, dass jedes Jahr, in dem man nichts gewinnt, ein weiteres ist, das mich dem Karriereende näher gebracht hat. Die Champions League ist auf jeden Fall ein Ziel. Ich will diesen Titel gewinnen“.

Klare Worte, die der Innenverteidiger hinsichtlich seiner Zukunft findet. Auf jeden Fall wäre es für Borussia Dortmund ein herber Verlust, wenn der Kapitän von Bord ginge. Sein Arbeitspapier ist noch bis Ende Juni 2017 datiert und möchte man Kapital aus seinem Abgang schlagen, dann müsste man Mats Hummels in diesem Sommer verkaufen.

Kane und Bastien auf dem Zettel des BVB?

Während bei Hummels noch gar nicht klar ist, ob er beim BVB bleiben möchte oder nicht, macht man sich bei zwei Spielern Gedanken, die zu den Schwarz-Gelben in den Pott wechseln könnten. Einer von ihnen heißt Todd Kane, ist 22 Jahre alt und ehemaliger U21-Nationalspieler Englands. Der andere Spieler, der angeblich im Fokus der Borussia steht, heißt Samuel Bastien ist 19 Jahre alt und verdient sein Geld in der 2. Liga der belgischen Liga.

Beide Spieler wären Perspektivspieler, die in den kommenden Jahren bei Borussia Dortmund für Furore sorgen könnten, wenn man sich gegen die Konkurrenz durchsetzen kann. Momentan sind das aber auch nur Gedankenspiele, wobei es noch nichts Spruchreifes zu berichten gibt.

 

Bildquelle

By Luis Fernandez [CC BY-SA 3.0], via Wikimedia Commons (Bild bearbeitet)