Transfergerüchte: Leverkusen buhlt um Destro – Halilovic & Malcom zum HSV?


Bayer Leverkusen hat Mattia Destro im Visier - zwei Youngsters zum HSV?

Bayer Leverkusen hat seine Transferaktivitäten noch nicht für beendet erklärt. Neben dem chilenischen Mittelfeldspieler Charles Aranguiz, dessen Verpflichtung als nahezu perfekt gilt, suchen die Rheinländer noch einen Backup für Stefan Kießling. Heißer Kandidat ist Mattia Destro von der AS Rom. Auch der Hamburger SV sucht noch nach Verstärkung für die Offensive und hat hierfür zwei Youngsters im Visier: Alen Halilovic und Malcom!

Mit Kießling hat Bayer Leverkusen nur einen klassischen Mittelstürmer im Kader. Entsprechend sieht Trainer Roger Schmidt noch Handlungsbedarf, wobei man mit Mattia Destro bereits einen heißen Kandidaten an der Angel hat.

 

Wie die italienische Sporttageszeitung „Corriere dello Sport“ erfahren haben will, will der Werksklub seine Bemühungen um den 24-Jährigen intensivieren. Es soll auch schon eine konkrete Anfrage geben.

Trotz acht Ligatore konnte Mattia Destro in der abgelaufenen Saison aber nicht wirklich viel Eigenwerbung betreiben. Bei der AS Rom musste sich der Rechtsfuß mit der Rolle des Jokers abfinden und zur Rückrunde wurde er an den AC Mailand verliehen, wo er aber ebenfalls nicht überzeugen konnte. Trotzdem wäre der achtfache Nationalspieler Italiens ein geeigneter Kandidat für Bayer Leverkusen. Denn Destro ist nicht nur schnell und hat einen guten Torabschluss, sondern arbeitet auch sehr gut nach hinten und ist sich für Defensivarbeiten nicht zu schade. Eigenschaften, die Trainer Schmidt bei seinen Stürmern gerne sieht.

Destro hat in Rom noch einen Vertrag bis 2017, doch die Italiener haben Bereitschaft signalisiert, den Stürmer bei einer entsprechenden Ablöse ziehen zu lassen, zumal mit Edin Dzeko ein neuer Angreifer im Anflug auf die italienische Hauptstadt ist. Laut „transfermarkt“ liegt der Marktwert von Destro, der auch in der Premier League umworben wird, bei 13 Millionen Euro.

Schnappt sich HSV Halilovic und Malcom?

Aber auch der HSV sucht noch nach Verstärkung für die Offensive. Vor allem nach dem verkorksten Saisonstart mit dem Aus in der 1. Runde des DFB-Pokals (2:3 bei CZ Jena) sehen sich Rothosen unter Zugzwang. Laut aktuellen Transfergerüchten hat der Hamburger SV dabei gleich zwei vielversprechende Talente im Visier. Zum einen will man Alen Halilovic vom FC Barcelona ausleihen, wobei der Hanseaten sogar als Favorit auf eine Leihe gehandelt werden. Die Katalanen wollen den 19-jährigen Kroaten, der sowohl auf den Flügeln als auch im Zentrum spielen kann, für ein Jahr verleihen, damit dieser Spielpraxis sammeln kann.

Zum anderen wird Malcom Filipe Silva de Oliveira, kurz Malcom, mit dem HSV in Verbindung gebracht. Der 18-jährige Flügelstürmer steht noch bei seinem brasilianischen Heimatklub Corinthians Sao Paulo unter Vertrag und wird von den Hamburgern als „sehr interessant“ bezeichnet, wie die „Hamburger Morgenpost“ vermeldet. Es ist jedoch fraglich, wie die Hanseaten die kolportierte Ablösesumme von acht bis neun Millionen Euro stemmen wollen und überhaupt können. Ein Leihgeschäft, wie es im Fall Halilovic anvisiert wird, scheint ausgeschlossen, da Sao Paulo daran kein Interesse hat.

 

Bildquelle

By Biser Todorov (Eigenes Werk) [CC BY-SA 3.0], via Wikimedia Commons (Bild bearbeitet)

viagogo - Ihr Ticket-Marktplatz