Transfergerüchte: Bayer Leverkusen buhlt um Jesé - Hrosovsky zum Hamburger SV?


Bayer an Jesé dran - HSV will Hrosovsky

Transfergerüchten zufolge soll Bayer 04 Leverkusen Interesse an einem Spieler von Real Madrid gezeigt haben. Das Interesse bestand bereits auch schon im April 2013, als man bereits ahnte, dass André Schürrle die Werkself verlassen könnte. Als einen potenziellen Nachfolger sah man damals den Spanier Jesé an, der mit seinen damaligen 20 Lenzen in der zweiten Mannschaft von Madrid für Furore sorgte.

Bei der Konkurrenz um den Hamburger SV scheint man sich auf die Millionen-Investition von Kühne zu konzentrieren, mit denen man endlich shoppen gehen möchte. Dahin gehend richten die Verantwortlichen ihre Blicke anscheinend Richtung Tschechien. Genauer gesagt zu Viktoria Pilsen, wo Patrik Hrosovsky unter Vertrag steht.

Laut „ESPN“ sollen die Hamburger Interesse am 24-jährigen slowakischen Nationalspieler gezeigt haben und sogar ein erstes Angebot unterbreitet haben. 2 Millionen Euro sollen demnach offeriert worden sein. Das Angebot wurde jedoch angeblich abgelehnt. Der zentrale Mittelfeldspieler würde eigentlich perfekt ins Anforderungsprofil der Hanseaten passen. Und auch Beiersdorfer hatte angekündigt, dass man versuchen möchte, relativ unbekannte junge Spieler zu verpflichten, die Entwicklungspotenzial haben.

Hrosovsky wäre so jemand, aber am Rechtsfuß soll auch West Bromwich und Hull City dran sein. Patrik Hrosovsky hat bei Viktoria Pilsen noch einen Vertrag bis 2017. In der abgelaufenen Saison kam der Mittelfeldspieler auf 26 Einsätze in der Synot Liga, in denen ihm ein Tor und eine Vorlage gelangen. Die Quote ist sicherlich ausbaufähig. Ebenso traf er in der Europa League für sein Team.

Über internationale Erfahrung verfügt der Slowake auf jeden Fall. Es muss also abgewartet werden, ob der Hamburger SV bereit ist, sein Angebot zu erhöhen. Auch SK Rapid Wien soll die Fühler nach Hrosovsky ausgestreckt haben.

Bayer 04 Leverkusen ist ebenfalls auf der Suche nach Verstärkungen für die neue Saison. Dabei hat man es anscheinend auf einen alten Bekannten abgesehen, an dem man schon vor drei Jahren heiß war. Jesé heißt der junge Mann und dürfte kein Unbekannter sein. Endlich hat er seinen Platz bei den Königlichen gefunden, nachdem er in der Saison 2014/15 13 Spiele verletzungsbedingt in der Primera Division verpasste.

Jesé erneut auf dem Bayer-Radar?

Mittlerweile hat sich Jesé von seinem erlittenen Kreuzbandriss erholt und konnte zugleich in der abgelaufenen Spielzeit zeigen, zu was er fähig ist. 28 Mal stand er in der Liga auf dem Platz – seine Ausbeute waren 5 Tore und 7 Torvorlagen. Dazu kommen noch 9 Spiele in der Champions League, wobei ihm ein Tor und eine Vorlage gelungen sind.

Nun soll man unter dem Bayer-Kreuz erneut die Fühler nach dem Stürmer, der auch auf den Außenbahnen zum Einsatz kommen kann, ausgestreckt haben. Der 23-jährige möchte laut „Tribalfootball.com“ den spanischen Spitzenklub verlassen. Ein Jahr hat er noch Vertrag und Real Madrid wäre sicherlich bereit, bei einem entsprechenden Angebot, ihren Rechtsaußen ziehen zu lassen.

Neben Bayer 04 Leverkusen soll auch Espanyol Barcelona ihren Fokus auf den ehemaligen U21-Nationalspieler gerichtet haben. Rudi Völler müsste sich also sehr strecken, um Jesé in die Bay Arena lotsen zu können. 14 Millionen Euro Marktwert besitzt der Rechtsfuß, sodass bei einem Jahr Vertrag trotzdem ein zweistelliger Millionenbetrag fällig werden dürfte!

 

Bildquelle

By Catherine Kõrtsmik from Tallinn, Estonia (U-19 Portugal vs Spain. Uploaded by Dudek1337) [CC BY-SA 2.0], via Wikimedia Commons (Bild bearbeitet)

maxdome - Deutschlands größte Online-Videothek