Transfergerüchte: 1860 München träumt von Aigner - Barca an Hector interessiert?


Aigner zurück zu den Löwen? Hector nach Barcelona?

Es wäre die Sensation schlechthin, wenn der TSV 1860 München im Buhlen um den verlorenen Sohn Stefan Aigner ernst machen würde. Auf dem ersten Blick sieht das Transfergerücht ziemlich wild aus, aber wenn man etwas genauer hinschaut, dann könnte mit ein wenig Glück die Geschichte des Sommers geschrieben werden. Zumindest aus der Sicht der Löwen.

Ein ganz anderes Gerücht zieht heute durch Köln, denn angeblich soll der FC Barcelona Interesse an Jonas Hector haben. Der 1. FC Köln winkt angeblich ein lukratives Angebot, über das Jörg Schmadtke zumindest nachdenken wird, sofern es denn tatsächlich eintrifft.

 

Erst gestern teilte Schmadtke gegenüber der „SportBild“ mit, dass Jonas Hector und Horn nicht unverkäuflich wären: „Es gibt keine Anfragen derzeit. Jonas hat Vertrag bis 2018. Es kann sein, dass das der eine oder andere noch kommt. Ich weiß aber nicht, wie er dazu stehen würde. Wenn ein Angebot käme und Jonas interessiert wäre, würden wir uns hinsetzen und reden.“

Genau dieser Fall könnte laut „Spox“ nun der Fall sein, denn der FC Barcelona soll bereit sein, 18 Millionen Euro für den Linksverteidiger, der bei der EM 2016 tolle Leistungen zeigte, auf den Tisch zu legen! Barca-Scout Urbano Ortega war sogar beim Halbfinale zwischen Deutschland und Frankreich anwesend, um weitere Eindrücke über Jonas Hector zu sammeln.

Bei den Katalanen dürfte Hector wahrscheinlich als Backup dienen, denn ein Vorbeikommen an Jordi Alba dürfte im Bereich es Unmöglichen liegen. Wie dem auch sei, Jonas Hector besitzt beim 1. FC Köln noch einen Vertrag bis 2018 und daher müsste ein Interessent etwas tiefer in die Tasche greifen, wenn man den EM-Fahrer aus der Domstadt locken möchte.

Hilft Ismaik bei Rückholaktion um Stefan Aigner?

Eine Etage tiefer in der 2. Liga macht derzeit ein Gerücht die Runde, welches eigentlich recht wild klingt. Führt man sich aber die Umstände vor Augen, dann könnte doch mehr dran sein, als zunächst vermutet. Laut „BILD“ soll der TSV 1860 München starkes Interesse an einer Rückholaktion von Stefan Aigner haben, der bekanntlich im Jahr 2009 die Löwen Richtung Main-Metropole verließ.

Damals konnte der gebürtige Münchener ablösefrei zur Frankfurter Eintracht wechseln. Mittlerweile sieht das anders aus, denn der 28-jährige Flügelspieler hat bei den Hessen noch einen Vertrag bis 2018, während sein Marktwert bei rund 4,5 Millionen Euro liegt. Auch nach seinem Wechsel blieb Stefan Aigner mit dem Herzen bei 1860 München, was natürlich Spekulationen hervorruft.

Die „BILD“ trägt diese Spekulationen nach außen vor, wobei man sich fragen muss, ob solch ein Transfer für die Löwen zu stemmen wäre. Mit dem Investor Hasan Ismaik könnte jedoch eine Rückholaktion zu realisieren sein, sofern der jordanische Geschäftsmann mitspielt. Wie dem auch sei, es wäre eine tolle Nachricht für alle Fans des TSV 1860 München, wenn Stefan Aigner irgendwann zu „seinem“ Verein zurückkehren würde.

 

Bildquelle

By Ampfinger (Own work) [CC BY-SA 3.0], via Wikimedia Commons (Bild bearbeitet)

maxdome - Deutschlands größte Online-Videothek