WM 2014: Deutschland & Portugal Favoriten der Gruppe G


Portugal und Deutschland in der Favoritenrolle

Die Gruppe G ist natürlich für alle deutschen Fans, wohl die interessanteste Gruppe von allen. Deutschland versucht mit der goldenen Generation, endlich den WM-Titel zu gewinnen. Nach 1990 konnte keine deutsche Nationalmannschaft mehr eine Fußball-Weltmeisterschaft gewinnen! Das gesamte Land sehnt sich danach, endlich wieder den Weltmeistertitel zu feiern.

Aber auf dem Weg dahin müssen 7 Spiele im Optimalfall gewonnen werden. In der Gruppe G trifft man auf Portugal, die ebenfalls zum Favoriten auf den ersten Platz in der Gruppe G zählen, USA, die vom ehemaligen deutschen Bundestrainer Jürgen Klinsmann trainiert werden und auf Ghana!

 

Im ersten Gruppenspiel trifft Deutschland bekanntlich auf Portugal, deren Superstar Christiano Ronaldo wieder fit ist. Im zweiten Spiel des ersten Spieltages messen sich Ghana und die USA. Portugal hat aber nicht nur mit Christiano Ronaldo den aktuellen Weltfußballer auf seinen Seiten, sondern hinter ihm reihen sich Stars an Stars auf.

Fast alle Spieler Portugals können auf sehr viel internationale Erfahrung zurückgreifen. Allen voran Christiano Ronaldo, Fabio Coentrao und Pepe, die mit Real Madrid die Champions League gewonnen haben. Neben ihnen trumpfen seit Jahren auch Helder Postiga (Lazio Rom), Hugo Almeida (Besiktas Istanbul), Joao Moutinho (AS Monaco), Nani (Manchester United), sowie Vierinha (VfL Wolfsburg).

Ferner muss die deutsche Elf auch auf die spielstarken Reservespieler Portugals achten, die immer wieder für ein Tor gut sind. Auch Deutschland verfügt über einige hoch talentierte und spielstarke Stars. Nachdem Marco Reus die Fußball WM 2014 verletzungsbedingt verpassen wird, musste Bundestrainer Jogi Löw Ersatz nachnominieren. Es hat Shkodran Mustafi von Sampdoria Genua getroffen, der nun der Marco Reus in Brasilien vertreten wird.

Die ganz klare Nummer eins im Tor der Deutschen ist Manuel Neuer (Bayern München). Lange Zeit sah es nicht gut aus um Neuer, der sich jetzt allerdings wohl wieder fit gemeldet hat. Mit Jerome Boateng, Philipp Lahm, Mario Götze, Toni Kroos, Thomas Müller und Bastian Schweinsteiger setzt Jogi Löw gleich auf sieben Spieler des FC Bayern München! Nicht verwunderlich, denn seit Jahren bilden die Bayern-Spieler immer wieder ihren eigenen Block in der DFB-Elf auf.

Testspiel gegen Armenien mit 6:1 gewonnen

Beim Testspiel gegen Armenien, das mit 6:1 gewonnen wurde, überzeugten vor allem Lukas Podolski (FC Arsenal) und Andre Schürrle (FC Chelsea). Aber auch Mesut Özil (FC Arsenal) scheint sich etwas gefangen zu haben und überzeugte mit einer tollen Leistung. Joachim Löw wird auf den Deutsch-Türken nicht verzichten wollen, auch wenn Özil in den vorherigen Spielen von den deutschen Fans zum Teil ausgepfiffen wurde.

Einzige Sturmspitze ist Miroslav Klose (Lazio Rom), die vom Bundestrainer in Brasilien aufgeboten wird. Für den deutschen Knipser ist es bereits die vierte Fußball WM, an der er teilnimmt. Nur ein Tor fehlt ihm, um mit Ronaldo in der ewigen WM-Torschützenliste gleichzuziehen.

Bei den USA sitzt ein alter Bekannter auf der Trainerbank. Der ehemalige Bundestrainer Jürgen Klinsmann hat die Qualifikation zur WM 2014 geschafft und trifft im ersten Spiel auf Ghana. Für die USA wurde der alte Haudegen Tim Howard vom FC Everton ins Team berufen. Neben ihm sollen John Anthony Brooks, der in der Bundesliga für Hertha BSC aufläuft, Timothy Chandler (1. FC Nürnberg), Fabian Johnson (TSG Hoffenheim), Michael Bradley (FC Toronto), Clint Dempsey (Seattle Sounders), Jermaine Jones (Besiktas Istanbul), Julian Green (FC Bayern München), der mit Tottenham Hotspur in Verbindung gebracht wird, und Jozy Altidore (AFC Sunderland) alles tun, damit das Achtelfinale erreicht wird.

 

Ghana mit Außenseiterchancen aufs Achtelfinale

Letztes Team der Gruppe G ist Ghana! Trainer Kwasi Appiah möchte mit seinem Team natürlich auch ein Wörtchen um den Einzug ins Achtelfinale des Turniers mitreden. Allerdings dürfte das Unterfangen recht schwierig sein, wenn man sich die Gruppengegner genauer anschaut. Trotzdem verfügt der afrikanische Teilnehmer über einige exzellente Einzelkönner, die ein Spiel jederzeit auch allein entscheiden könnten. Vor allem Andre Ayew (Olympique Marseille) und sein Bruder Jordan Ayew (FC Sochaux) sollen für die nötigen Tore sorgen.

Bereichert wird das Team von Kwadwo Asamoah (Juventus Turin), Kevin-Prince Boateng (FC Schalke 04), Michael Essien und Sulley Ali Muntari (beide AC Mailand).

Fazit: Deutschland und Portugal sind auf dem ersten Blick die Favoriten auf den Einzug ins Achtelfinale, aber auch die USA hat gute Chancen, die nächste Runde zu erreichen. Für Ghana wird das Erreichen des Achtelfinals schwierig. Da muss schon einiges zusammenpassen, wenn sie ernsthaft ihre Chancen aufs Weiterkommen bewahren möchten!