WM 2014: Ganz enges Rennen in Gruppe D


Die Gruppe D in der Übersicht

Nachdem die ersten drei Gruppen bereits etwas beleuchtet wurden, widmen wir uns der Gruppe D. Eine Gruppe, bei der man rassige Spiele und sehr viel Spannung erwarten kann. Gleich drei Teams haben beste Chancen, ins Achtelfinale der Fußball WM in Brasilien einzuziehen.

Der erste Spieltag findet parallel zur den Spielen der Gruppe C statt und wartet gleich mit einem richtigen Highlight auf. Der Klassiker England gegen Italien dürfte für Furore sorgen, vor allem weil Prandelli die Defensivtaktik seines Vorgängers über den Haufen warf und mit einem tollen Angriffsfußball begeistert.

 

Die Fans und die Presse in England sieht ihr Team mit wenig Chancen auf den Titel. Wenn man sich dann noch vor Augen hält, dass noch nie ein europäisches Team auf dem südamerikanischen Kontinent eine WM gewinnen konnte, dann muss man zugeben, dass die Chancen für England sehr gering ausfallen dürften.

Da dürfte es auch nicht viel helfen, dass Spieler wie beispielsweise Gary Cahill (FC Chelsea), Michael Carrick (Manchester United), der erfahrene Routinier Steven Gerrard (FC Liverpool) und Frank Lampard (FC Chelsea) dabei sind.

Aber auch wenn der Sturm der Engländer mit Wayne Rooney und Danny Welbeck (beide Manchester United) top besetzt ist, dürfte es zwar für das Achtelfinale der WM 2014 reichen, aber der Titel ist in weiter Ferne.

Italien und England kämpfen ums Weiterkommen

Italien hingegen ist für eine Überraschung immer zu haben. Bei der WM 2006 in Deutschland feierte man noch ausgelassen den WM-Titel und 2010 in Südafrika schied man als Gruppenletzter aus! Marcello Lippi trat als Trainer der italienischen Nationalmannschaft zurück und Cesare Prandelli übernahm das Team. Bei der Fußball EM 2012 sah man eine stark verbesserte Squadra Azzurra, die das Turnier als Vize-Europameister abschlossen.

Das Team wurde mittlerweile verjüngt und neue Stars bereichern den aktuellen Kader. Mit Mario Balotelli (AC Mailand) im Sturm, Giorgio Chiellini (Juventus Turin) in der Abwehr, den viel umworbenen Ciro Immobile (FC Turin) und Thiago Motta verfügt Italien über herausragende Akteure in ihren Reihen. Dazu kommen noch die Altstars Andrea Pirlo und Gianluigi Buffon (beide Juventus Turin), die über sehr viel internationale Erfahrung verfügen. Italien sollte man nie gänzlich ausschließen, wenn es um den WM-Titel geht.

Uruguay Favorit gegen Costa Rica

Im zweiten Spiel der Gruppe D stehen sich Uruguay und Costa Rica gegenüber. Uruguay wird als Geheimfavorit eingestuft, sodass im Spiel gegen Costa Rica nicht viel schief laufen sollte. Uruguay wird sich gegenüber England und Italien behaupten müssen, aber die Chancen, ins Achtelfinale einzuziehen, sind recht hoch.

Trainer Oscar Washington Tabarez hofft weiterhin darauf, dass sein Stürmerstar Luis Suarez fit wird. Erst letzte Woche Donnerstag wurde der Stürmer, im Diensten vom FC Liverpool, am Knie operiert. Reicht es für eine Einwechslung im letzten Gruppenspiel gegen Italien? Der WM-Vierte von 2010 dürfte, aber, auch ohne Suarez eine tolle Gruppenphase spielen, denn neben dem Stürmer vom FC Liverpool, stehen Tabarez Diego Godin (Atletico Madrid), Diego Forlan (Osaka Cerezo), der Weltklasse-Stürmer Edinson Cavani (Paris St. Germain), Martin Caceres (Juventus Turin) und der ehemalige Leverkusener Gonzalo Castro (Real Sociedad) zur Verfügung.

Uruguay und Italien mit guten Chancen

Sie treffen auf die Stars von Costa Rica, denen allerdings nur Außenseiterchancen eingeräumt werden. Mit Joel Campbell (Arsenal London), Junior Diaz (FSV Mainz 05) und Bryan Ruiz (PSV Eindhoven) dürften nur wenige Spieler dabei sein, die am Ende für eine Überraschung in der Gruppe D sorgen könnten.

Fazit: Mit England, Italien und Uruguay hat man drei Teams in der Gruppe D, die allesamt den Einzug ins Achtelfinale packen können. Costa Rica wird am Ende den vierten Rang belegen. Wir tippen darauf, dass Italien und Uruguay ins Achtelfinale einziehen werden.