DFB-Pokal: FC Bayern vs. BVB im Achtelfinale - attraktives Pokalfinale in Aussicht

DFB-Pokalfinale 2018 im Blickpunkt

Bildquelle: Horge at the German language Wikipedia [CC BY-SA 3.0], via Wikimedia Commons (Bild bearbeitet)

Bevor es schon bald in die Winterpause geht, steigt am 19./20. Dezember das Achtelfinale im DFB-Pokal. Für das absolute Highlight sorgt die Begegnung zwischen dem FC Bayern und Borussia Dortmund, deren Wege sich somit im siebten Jahr in Folge im Pokal kreuzen. Damit steht aber zugleich fest, dass einer der beiden ganz großen Favoriten frühzeitig die Segel streichen wird. Doch keine Sorge, im restlichen Teilnehmerfeld sind noch ausreichend Kandidaten vertreten, sodass das Pokalfinale 2018 eine packende Paarung verspricht.

Nachdem der FC Bayern in der Vorrunde mit RB Leipzig, gegen die sich die Münchner im Elfmeterschießen durchsetzten, bereits eine hohe Hürde zu meistern hatten, wartet mit dem BVB in der Runde der letzten 16 die nächste große Herausforderung.

 

So oder so wird eines der beiden Spitzenteams auf der Strecke bleiben, was zugleich bedeutet, dass ein Topklub definitiv nicht im Endspiel stehen wird. Dennoch sind die Aussichten auf eine äußerst attraktive Paarung im Berliner Olympiastadion gegeben, wo am 19. Mai 2018 traditionell das Finale ausgetragen wird. Für Fans lohnt es sich daher schon jetzt, sich frühzeitig Tickets für das DFB-Pokalfinale 2018 zu sichern, die man ganz bequem bei der Ticketagentur Global-Tickets ordern kann!

Schließlich mischen abgesehen von Bayern München und Borussia Dortmund noch jede Menge Spitzenteams der Bundesliga im laufenden Wettbewerb mit. So auch das wiedererstarkte FC Schalke, dass unter Trainer Domenico Tedesco zurück in die Erfolgsspur gefunden und sich in der Bundesliga wieder in der Spitzengruppe eingenistet hat. Im Achtelfinale empfangen die Knappen daheim das Ligaschlusslicht 1. FC Köln. Eine machbare Aufgabe für das heiß gelaufene Königsblau.

Gladbach vs. Leverkusen: Duell zweier formstarker Teams

Zudem treffen mit Borussia Mönchengladbach und Bayer Leverkusen zwei weitere Highflyer der Bundesliga im direkten Duell aufeinander, die definitiv zum engeren Kreis der Titelkandidaten gezählt werden müssen. Außerdem wollen sowohl sich der Werksklub, die seit neun Pflichtspielen unbesiegt sind, als auch die Gladbacher, die sich in der Liga dank einer starken Serie in den letzten Wochen (3 Siege, 1 Unentschieden) bis auf den 4. Platz vorgekämpft haben, nach einem Jahr Europapokal-Abstinenz in der neuen Saison auf internationaler Bühne zurückmelden. Mit einem Pokalsieg hätte man zumindest das Ticket für die Europa League gelöst!

Darüber hinaus ist auch noch Vorjahresfinalist Eintracht Frankfurt vertreten, die es im DFB Pokal-Achtelfinale mit dem Zweitligisten 1. FC Heidenheim zu tun bekommen. Die Kovac-Elf ist klarer Favorit und dürfte wohl den nächsten Schritt Richtung erneuter Endspiel-Teilnahme meistern. Mit Werder Bremen (gegen Freiburg) und dem VfB Stuttgart (in Mainz) sind außerdem noch zwei echte Traditionsklubs in der Verlosung, die zusammen schon satte zehnmal im Finale in Berlin standen. Der SVW verbuchte bei zehn Finalteilnahmen sechs Pokalsiege, die Schwaben erreichten hingegen sechsmal das Endspiel und nahmen dabei dreimal den Pott mit nach Hause.

DFB Pokalfinale 2018: Für jeden Fan ein unvergessliches Erlebnis

Auch wenn das DFB-Pokalfinale 2018 noch in weiter Ferne liegt, darf man mit viel Zuversicht auf eine spannende Finalpaarung hoffen. Und selbst wenn es am Ende einer der noch verbliebenden Underdogs aus der 2. Liga wie Ingolstadt, Nürnberg oder Heidenheim tatsächlich schaffen sollte, ist das Endspiel in Berlin für jeden Fußball-Fan ein unvergessliches Erlebnis mit reichlich Spannung, Emotionen und Adrenalin!