Kickers Offenbach siegt über 1. FC Kaiserslautern und baut Führung aus


Kickers Offenbach besiegt 1. FC kaiserslautern

Durch einen nie gefährdeten 3:0-Erfolg im Nachholspiel gegen die zweite Vertretung des 1. FC Kaiserslautern festigt Kickers Offenbach die Tabellenführung in der Regionalliga Südwest. Seit 18 Spielen ist das Team von Trainer Rico Schmitt nun ungeschlagen und baut seinen Vorsprung auf den Zweiten der Tabelle aus Elversberg weiter aus.

Trainer Schmitt war schon vor der Partie gegen die U23 aus Kaiserslautern klar: „Jetzt ist halt jeder gegen uns besonders motiviert, heiß auf unseren Skalp.“ Auf dem Weg die Siegesserie weiter auszubauen, musste der Coach auf die verletzten Jan Biggel, Giuliano Modica, Fabian Bäcker und Gabriel Gallus verzichten, ließ aber auch den mit bislang neun Treffern besten OFC-Torjäger Christian Cappek vorerst auf der Bank. Stattdessen begannen die Kickers mit Sascha Korb im Angriff und starteten furios in das Spiel. Schon der erste gut vorgetragene Angriff in der sechsten Minute brachte die Führung der Kickers. Markus Müller setzte sich am Flügel gekonnt durch und legte den Ball auf Martin Röser zurück, der mit Übersicht zum 1:0 vollendete.

Auch nach dem Führungstreffer bestimmte der Tabellenführer die Partie und ließ die jungen Lauterer nicht ins Spiel kommen. Doch erst in der 30. Minute schafften es die Kickers, aus der Überlegenheit Kapital zu schlagen und das Ergebnis auf 2:0 hochzuschrauben. Diesmal war es Dauerbrenner Dennis Schulte, der den Ball in den Strafraum brachte, wo Benjamin Pintol den sträflich freigelassenen Müller bediente, der überlegt den Ball ins rechte Eck zum 2:0-Pausenstand einschoss.

Lautern drückt, doch Kickers treffen

In der zweiten Halbzeit versuchten die Gäste aus Kaiserslautern den Anschlusstreffer zu erzielen und ins Spiel zurückzukommen, doch die Kickers standen in der Abwehr sicher. Und wenn dann doch einmal ein Angriff der Roten Teufel Gefahr brachte, dann war auf OFC-Keeper Daniel Endres Verlass. So wie beim Schuss vom Lauterer Irvin Parra, den Endres mit einer starken Parade entschärfte. Kurz vor Ende der Partie gelang dann dem starken Müller sein zweiter Treffer der Partie und er besiegelte per Kopf die 3:0-Niederlage der Pfälzer.

Durch den Sieg rangiert Kickers Offenbach nach der absolvierten Hinrunde mit 42 Punkten weiterhin auf Platz eins und konnte den Vorsprung auf den tabellenzweiten SV Elversberg auf sieben Punkte ausbauen. Auf die auf Platz drei liegenden Saarbrücker konnte der Vorsprung auf sogar acht Punkte vergrößert werden. Am nächsten Spieltag treffen die Kickers auf den Aufsteiger FK Pirmasens, die mit 14 Punkten lediglich auf Tabellenplatz 16 liegen. Vieles spricht dafür, dass die Kickers ihre beeindruckende Serie der Unbesiegbarkeit dann weiter ausbauen werden.