Regionalliga: Kickers Offenbach und Waldhof Mannheim trennen sich torlos


Waldhof Mannheim und Kickers Offenbach trennen sich torlos

Die Offenbacher Kickers befinden sich weiter klar auf Meisterkurs und somit in Richtung Relegation zur 3. Liga. Bei Waldhof Mannheim konnte der OFC nach mäßigen und torlosen 90 Minuten immerhin einen Punkt entführen.

Die Offenbacher Kickers haben die Relegation zur 3. Liga weiter fest im Blick. Am 29. Spieltag der Regionalliga Südwest trennten sich die Kickers in Mannheim 0:0 und haben damit ihre beeindruckende Serie auf nunmehr 28 Spiele ohne Niederlage ausgebaut. Zudem profitierte Offenbach von der überraschenden Heimpleite des ärgsten Konkurrenten 1. FC Saarbrücken, die sich Eintracht Trier mit 1:2 geschlagen geben mussten. Somit hat der Spitzenreiter OFC zehn Punkte Vorsprung auf Saarbrücken und elf Zähler auf den dritten SV Elversberg.

Im Duell zweier Traditionsklubs zwischen Waldhof Mannheim und Kickers Offenbach ging es zunächst rassig zur Sache. So war die Anfangsphase von vielen Zweikämpfen geprägt, doch mit der Zeit verflachte das Spielgeschehen im Carl-Benz-Stadion immer mehr. Zwar verbuchte der OFC mehr Spielanteile, konnte sich aber vor 6.811 Zuschauern keine nennenswerten Chancen im ersten Durchgang herausspielen.

Die beste Torgelegenheit hatte noch Klaus Gjasula, der in der 8. Minute nach einer Ecke von Benjamin Pintol das Leder knapp über den Mannheim-Kasten köpfte. Die Hausherren überließen dagegen das Feld den Gästen und lauerten fast ausschließlich auf Konter. So ging es nach mäßigen und wenig mitreißenden 45 Minuten torlos in die Kabine.

Aufseiten der Kickers musste Top-Torjäger Christian Cappek aus dem Spiel genommen werden, der durch Maik Vetter ersetzt wurde. Doch viel sollte sich am Spielverlauf auch nach Wiederanpfiff nicht ändern. Die favorisierten Kickers waren weiter dominant und hielten das Zepter fest in den Händen, doch viele Fouls verhinderten einen ordentlichen Spielfluss. Ein Kombinationsspiel mit spielerischen Elementen war somit kaum möglich.

Gerechte Punkteteilung in Mannheim

Die Elf von Trainer Rico Schmitt muss sich zudem den Vorwurf gefallen lassen, dass man zu ungefährlich agierte. Lediglich in der Schlussphase fanden die Kickers besser ins Spiel, während bei den Mannheimern die Kräfte zusehends schwanden. Pintol verbuchte dabei noch die beste Chance, als er einen Ball von Giuliano Modica auf das Tor verlängerte. Doch die Kugel flog knapp am rechten Winkel vorbei.

Weitere Torchancen konnten nicht verbucht werden, zumal Waldhof Mannheim herzlich wenig zum Spiel beitrug und sich fast nicht nach vorne wagte. Vielmehr schien ihnen das 0:0-Unentschieden zu reichen, bei dem es am Ende auch blieb. Letztlich geht die Punkteteilung in Ordnung, wobei der OFC dem Sieg deutlich näher war.

 

Bildquelle

By funky1opti (Flickr: IMG_2651) [CC BY-SA 2.0], via Wikimedia Commons

maxdome - Deutschlands größte Online-Videothek