Oberliga: BFC Dynamo mit Sieg in Fürstenwalde


BFC Dynamo siegt beim FSV union Fürstenwalde

Die Jagd nach der perfekten Saison geht für den BFC Dynamo auch nach dem 28. Spieltag weiter. Vor 1.103 Zuschauern gewann Dynamo mit 2:0 beim FSV Union Fürstenwalde und behält in der Oberligasaison weiterhin den Nimbus des Unbesiegten. Noch zweimal haben die Ligakonkurrenten die Möglichkeit, den Dynamos die erste Niederlage beizufügen, bevor es für die Truppe aus Berlin Hohenschönhausen in die Regionalliga geht.

Auch vom vorletzten Auswärtsspiel brachte der BFC Dynamo alle drei Punkte mit nach Berlin. Doch bevor es soweit war, mussten die Hohenschönhausener ein hartes Stück Arbeit leisten.

Allen voran die sehr sommerlichen Temperaturen im Stadion in Fürstenwalde machten dem BFC offenbar zu schaffen und so erwischten die Hausherren im Stadion in Fürstenwalde den etwas besseren Start. Dabei musste BFC-Keeper Stephan Flauder auch gleich sein ganzes Können abrufen, als er einen strammen Schuss aus dem Eck fischte und beim Nachschuss Glück hatte, dass der Gegenspieler den Ball aus vier Metern über den Kasten drosch. Auffälligster Akteur bei den Weinroten war indes Trainer Volkan Uluc, der immer wieder an der Seitenlinie lautstark die Unzulänglichkeiten im Passspiel seiner Mannschaft monierte.

Als sich alle Beteiligten schon auf die kühle Erfrischung in der Halbzeitpause der Oberligapartie freuten, gingen die Dynamos durchaus überraschend in Führung. Union-Torwart Kevin Schulz konnte eine Flanke nicht festhalten und den Schuss auf das leere Tor lenkte Robert Weinert mit der Hand über die Latte. Elfmeter für Dynamo und Platzverweis für Weinert waren die Folge. BFC-Kapitän Björn Brunnemann nahm dankend an und verwandelte sicher zu 1:0-Halbzeitführung.

In der zweiten Hälfte gingen die Uluc-Schützlinge zielstrebiger zu Werke und hatten das Spielgeschehen auf dem Rasen nun im Griff. Doch Dynamo fehlte es in Fürstenwalde an Kaltschnäuzigkeit vor dem gegnerischen Tor, sodass es lange Zeit nur 1:0 stand. Kur vor Abpfiff erzielte Stürmer Christian Preiß (87.) mit seinem 13. Saisontor dann aber das erlösende und entscheidende 2:0.

U23-Meisterfeier erneut vertagt

Während die Oberliga-Truppe der Dynamos schon lange als Meister feststeht, macht es die U23 des BFC Dynamo derzeit wieder etwas spannender. Auch am gestrigen Sonntag konnte durch das 1:1 gegen den SSC Teutonia Spandau die Meisterschaft noch nicht gefeiert werden. Doch bei acht Punkten Vorsprung und der klar besseren Tordifferenz bei noch neun zu vergebenen Punkten, müsste es schon mit dem Teufel zugehen, wenn die U23 des BFC die Meisterschaft noch verspielt. Mit einem Sieg im kommenden Spiel beim Tabellendritten SD Croatia wäre die Meisterschaft dann endlich unter Dach und Fach.

Bildquelle: Jörg Künstler