Boxen: Manuel Charr boxt Alexander Povetkin in Moskau


Povetkin gegen Charr am 30. Mai in Moskau

Nachdem Wladimir Klitschko vor Kurzem seine Weltmeistertitel gegen den zweitklassigen Boxer Alex Leapai erfolgreich verteidigen konnte, forderte Manuel Charr einen Kampf gegen Schwergewichtsweltmeister Wladimir Klitschko.

Bereits wenige Minuten, nachdem der Sieg von Klitschko verkündet wurde, forderte Charr lautstark im Interview mit RTL einen Weltmeisterschaftskampf ein. Auch Shannon Briggs sorgte vor und nach dem Kampf von Klitschko für Aufsehen, als er die Pressekonferenz und das Wiegen störte und somit auf sich aufmerksam machen wollte.

 

Beide Boxer wollen einen WM-Kampf, der allerdings in den Sternen stehen dürfte. Nun hat Manuel Charr einen ersten Schritt zum möglichen WM-Kampf geschafft, denn am 30. Mai trifft er auf Alexander Povetkin. Hierbei geht es um den WBC International Champion Titel. Der Sieger des Duells dürfte in der WBC-Rangliste einen enormen Sprung nach vorne machen und möglicherweise zum Pflichtherausforderer von Wladimir Klitschko ernannt werden.

Beide Boxer haben jedoch eines gemeinsam – Charr verlor gegen Vitali Klitschko und Povetkin verlor gegen Wladimir Klitschko. Manuel Charr dürften noch die schrecklichen Szenen aus dem Kampf gegen Klitschko vor Augen sein, denn der Ringarzt nahm Charr beim Boxkampf in Moskau aufgrund eines tiefen Cuts aus dem Kampf. Manuel Charr spricht heute noch von Betrug, wie er es auch noch mal nach dem Kampf zwischen Klitschko und Leapai zum Ausdruck brachte.

Freiwillig wird Waldimir Klitschko wohl nicht gegen Manuel Charr antreten, wie sein Manager Bernd Bönte noch im Ring mitteilte. Die Rede ist sogar von einem zweitklassigen Boxer, der nur Müll von sich gibt. Auch Klitschko stößt ins gleiche Horn und wird wohl nur zu einem Duell gegen den gebürtigen Libanesen antreten, wenn dieser zum Pflichtherausforderer ernannt wird. Die Frage ist momentan, kann Charr die kurze Vorbereitungszeit effizient nutzen, um Povetkin am Ende zu besiegen oder ist der Zeitpunkt für den Vergleich zu früh gewählt worden?

Charr oder Povetkin gegen Klitschko?

Mit Alexander Povetkin trifft Charr auf einen Profi, der seinen letzten Kampf gegen Wladimir Klitschko einstimmig nach Punkten verlor. Der Kampf fand ebenfalls in Moskau statt, wo sich Charr und Povetkin duellieren werden. Manuel Charr gewann seinen letzten Kampf gegen den US-Amerikaner Kevin Johnson nach Punkten. Großkundig verkündete Charr vor dem Kampf, Johnson K.o. zu schlagen, was ihm jedoch nicht gelang.

Es ist fraglich, ob Manuel Charr gegen Povetkin überstehen kann, denn die letzten drei Kämpfe Kevin Johnson wurden allesamt verloren. Darunter auch eine Punktniederlage gegen Dereck Chisora. Auf jeden Fall dürfen sich die Boxfans auf einen interessanten Kampf freuen, deren Gewinner wohl zum Pflichtherausforderer von Wladimir Klitschko ernannt wird.