Boxen: Geale verliert Titel gegen Barker - Sturm nächster Gegner


Geale verliert Kampf und Titel gegen Barker

Felix Sturm, ehemaliger Weltmeister und Träger des WBA-Supertitels, muss sich auf einen neuen Gegner einstellen, denn Daniel Geale hat seinen WM-Titel gegen Darren Barker verloren. In der Nacht vom 17. Zum 18. August trafen sich Daniel Geale, seines Zeichens IBF-Weltmeister im Mittelgewicht und Darren Barker aus Großbritannien, um den neuen oder auch alten Weltmeister der IBF zu krönen. Für Daniel Geale verlief zunächst alles nach Plan und so schickte er seinen Kontrahenten mit einem zielsicheren Leberhaken auf die Bretter.

Darren Barker wurde angezählt, konnte sich aber nach dem Niederschlag in der sechsten Runde erholen und sich sogar in den Kampf zurückboxen. Umso erstaunlicher, dass der amtierende Weltmeister nicht mehr entscheidend nachsetzen konnte und immer mehr die Kontrolle über den Kampf verlor. Das Ergebnis zeigte die Verbissenheit des Duells und vor allem auch die geführte Intensität beider Boxer auf, denn mit 113:114, 111:1116 und 114: 113 werteten die Punktrichter den Kampf zugunsten von Darren Barker. Das 111:116 ist dann doch sehr zweifelhaft, aber nichts Ungewöhnliches beim Profiboxen. Der Kampf war trotzdem sehr hochklassig und so waren die Fans und Zuschauer in Atlantic City sehr begeistert.

Durch die Niederlage Geales kommt es nicht zum erhofften Rematch zwischen Felix Sturm und Daniel Geale. Sturm, indes Pflichtherausforderer des neuen Weltmeisters der IBF, muss sich nun auf den Briten einstellen müssen, wenngleich diese Aufgabe nicht unbedingt einfach sein dürfte. Einige Kritiker sehen Sturm über seinen Zenit hinaus und räumen ihm keine großen Chancen auf einen erneuten WM-Titel ein, auch wenn er den Ausscheidungskampf gegen Predrag Radosevics eindrucksvoll durch K.o. in der vierten Runde für sich entscheiden konnte.

Pflichtherausforderer Fekix Sturm vs. Darren Barker

Die Niederlage von Daniel Geale ist erst die Zweite in seinem Kampfrekord. Darren Barker hingegen feierte im 27. Kampf seiner Profikarriere den 26. Sieg, bei 16 K.o.-Siegen und einer Niederlage. Der 31-Jährige muss sich nun mit Felix Sturm auf einen Termin für die Pflichtherausforderung einigen. Felix Sturm ist mittlerweile 34 Jahre alt und es dürfte seine letzte Chance sein, nach der IBF-WM zu greifen und wieder Weltmeister im Mittelgewicht zu werden.

Für Darren Bark bedeutet der Sieg gegen den Favoriten Daniel Geale, zumindest eine weitere Kampfbörse einzustreichen. Es dürfte sehr spannend zugehen, wenn Felix Sturm als Pflichtherausforderer auf den Weltmeister Darren Bark trifft. Ein Sieg gegen den Briten und die Welt von Sturm sieht nach den turbulenten letzten Kämpfen wieder rosiger aus.