Boston Celtics: Wohin verschlägt es Rajon Rondo?


Rajon Rondo im Visier einiger Clubs

Mit Spannung wird in der NBA der 26. Juni erwartet. Der Tag, an dem der NBA Draft 2014 stattfindet, der die Zukunft vieler Teams stark beeinflussen wird. Je näher der Tag rückt, desto mehr Gerüchte über Spielerwechsel machen die Runde. Mittendrin auch Celtics-Star Rajon Rondo, der Boston verlassen könnte. Doch wohin?

Die Boston Celtics haben eine sehr interessante Off-Season vor sich und eine Personalie wird immer noch heiß diskutiert: Soll man Rajon Rondo traden oder nicht?

 

Gerüchte, dass die Kelten den Point Guard abgeben würden, gab es in den letzten drei Jahren immer wieder, doch zum jetzigen Zeitpunkt würde ein Trade durchaus Sinn machen. Derzeit bieten sich drei Teams für einen interessanten Deal an:

Rondo im Visier der Housten Rockets

Die Housten Rockets enttäuschten in den Play-offs (2:4 gegen Portland in der 1. Runde) und brauchen mehr denn je ein weiteres Puzzlestück, damit aus der Truppe ein ernsthafter Titelkandidat wird. Sicherlich benötigen die Texaner nicht zwingend einen weiteren Superstar, doch Rajon Rondo wäre durchaus interessant. Schließlich fehlt den Rockets ein Spieler, der die Offensive richtig lenkt. Rondo, der mit Spielern wie Paul Pierce, Kevin Garnett oder Ray Allen hierfür ausreichend Erfahrung gesammelt hat, wäre auf jeden Fall ein geeigneter Kandidat. Rondo zu den Rockets? Eine interessante Variante die beiden Seiten helfen könnte.

Los Angeles Lakers ebenfalls eine Option

Aufgrund der Animositäten zwischen den beiden Klubs wäre ein Rondo-Deal eigentlich ein Desaster. Doch die Lakers bieten mit verschiedenen Spieleroptionen und Draft Picks so einiges, was Celtics-Manager Danny Ainge dazu bewegen könnte, einem Deal mit dem Erzrivalen von der Westküste zuzustimmen. Kobe Bryant wäre über eine Verstärkung, wie es Rondo wäre, zumindest heilfroh. Bei den Los Angeles Lakers könnte Rondo eventuell auch um den Titel spielen.

Oder doch die Indiana Pacers?

Schon viele Male wurde Rondo mit den Indiana Pacers in Verbindung gebracht. Und diesmal könnte ihr Manager und Ex-Celtic Star Larry Bird einen großen Wurf erzielen. Pacers Guard George Hill bleib hinter den Erwartungen zurück und wäre ein guter Tauschkandidat zu Rondo. Indiana hat unzählige junge, vielversprechende Spieler, die für die Celtics einen Deal interessant machen könnten. Außerdem verbindet Bird und Ainge eine enge Freundschaft. Sollte Rondo in der kommenden Saison für die Pacers auflaufen, wäre es keine große Überraschung.

Die Boston Celtics werden genau zuhören und Möglichkeiten ausloten, wenn andere Teams wegen Rondo anklopfen. Allerdings wird man den 28-Jährigen nicht ziehen lassen, ohne sich einer guten Zukunft sicher zu sein. Alle drei Teams suchen jemanden wie Rondo und könnten bereit sein, viel für ihn zu opfern. Die Celtics haben es in der Hand!