Boston Celtics: Neue Spieler im Fokus - Rondos Geburtstagsaffäre


Rondo rogt für Unruhe bei den Boston Celtics

Als hätten die Boston Celtics in dieser Saison nicht auf dem Parkett schon genug Probleme, bereiten ihnen nun auch noch neben dem Court einige Geschehnisse Sorgen. In einer Woche mit zwei Niederlagen und einem Sieg rückten andere Ereignisse in den Vordergrund.

Wie schon oft in dieser Saison war der Sieg gegen Ende des Spiels zum Greifen nah gewesen, doch am Ende jubelte wieder der Gegner. Eine spielentscheidende Szene im Spiel gegen die klar favorisierten Indiana Pacers am Samstag ereignete sich viereinhalb Minuten vor Ende, als Rajon Rondo mit einem Dreier die vermeintliche 93:90-Führung erzielte.

Doch nachdem die Schiedsrichter den Videobeweis zurate zogen und feststellten, dass Rondo den Wurf nach Ablauf der Shotclock abgegeben hatte, zählten die Punkte nicht. Boston ging danach nicht mehr in Führung und verlor mit 97:102. Boston-Coach Brad Stevens äußerte sich folgendermaßen zur möglichen entscheidenden Szene: „Das ändert nichts an der Tatsache, wie wir spielen. Wir gehen immer raus und versuchen den nächsten Ballbesitz zu bekommen und von dort an aufzubauen.“ Klingt sehr gelassen, bedenkt man, wie knapp das Ergebnis selbst mit Abzug der drei Punkte gegen das beste Team der NBA ausfiel.

Nach einem vier Spiele Trip im Westen mit Niederlagen gegen die Utah Jazz (98:110), Sacramento Kings 98:105), LA Lakers (92:101) und Phoenix Suns (94:100) feierten die Celtics am vergangenen Mittwoch ihren 20. Saisonsieg. Im heimischen TD Garden wurden den Atlanta Hawks beim 115:104-Erfolg die Flügel gestutzt.

Rajon Rondo sorgt für Unruhe - Neuer Spieler im Anmarsch

Schlagzeilen schreiben die Boston Celtics derzeit aber vielmehr abseits des Courts. Allen voran Superstar Rajon Rondo. Nach der Auswärtsniederlage gegen die LA Lakers wurde der Kapitän für das nächste Spiel gegen Sacramento nicht für den Kader nominiert. Keine ungewöhnliche Maßnahme, zumal Rondo zur Schonung seines Knies öfters mal nach zwei Spielen hintereinander pausiert.

Doch statt mit dem Team den Trip nach Sacramento anzutreten, zog es Rondo vor, seinen 28. Geburtstag in Los Angeles zu feiern. Von Reportern darauf angesprochen, raunte er: „Das ist meine Sache nicht eure. Keiner kennt die Geschichte.“ Nach einer Aussprache mit Teammanager Danny Ainge und Coach Stevens wurde die Angelegenheit hinter geschlossenen Türen geklärt.

Neuigkeiten gibt es auch aus dem Celtics-Kader. Da aktuell mit Gerald Wallace, Jared Sullinger, Kelly Olynyk und Avery Bradley gleich vier wichtige Spieler ausfallen, hat Boston reagiert und den 24-jährigen Guard Chris Babb mit einem kurzfristigen Vertrag über zehn Tage ausgestattet.