Boston Celtics: Rajon feiert sein Comeback in der NBA


Rajon Rondo glückt Comeback bei den Boston Celtics

Trotz zweier Niederlagen und nur einem Sieg bewertet man die Woche der Boston Celtics durchaus positiv. Denn Rajon Rondo feierte im Spiel gegen die Los Angeles Lakers sein Comeback für die Kelten.

Die Woche begann jedoch denkbar schlecht. Am Montag verloren die Celtics auf heimischem Parkett mit 92:104 gegen die Houston Rockets. Überragender Spieler der Partie war Rockets-Center Dwight Howard, der mit 32 Punkten und 10 Rebounds die Niederlage der Celtics fast im Alleingang besiegelte. Bereits vor dem letzten Viertel lagen die Celtics 65:84 zurück und mussten am Ende die neunte Niederlage in Folge hinnehmen.

Ausgerechnet gegen die Toronto Raptors, dem besten Team der Atlantik Division, konnten die Boston Celtics am Mittwoch mit 88:83 gewinnen und ihre Pleitenserie endlich beenden. In einer engen und spannenden Partie führte Jared Sullinger mit 25 Punkten die Celtics zum lang ersehnten Erfolg. Dazu griff er sich noch 20 Rebounds – Karrierebestleistung! Sullinger selber wusste zunächst gar nicht, wie viele Rebounds er in der Partie pflückte: „Ich habe darüber gar nicht nachgedacht bis mir Rondo zurief ich soll auf die Anzeigetafel schauen und mir noch einen weiteren Rebound sichern“, so der Center der Celtics zu den Kollegen von „Sports Illustrated“.

Lang ersehntes Rondo Comeback bei Lakers-Niederlage

Am Freitagabend kam es im Spiel gegen den Dauerrivalen aus Kalifornien, den Los Angeles Lakers, zum Comeback von Hoffnungsträger Rajon Rondo. Und nach fast einjähriger Pause wäre dem Point Guard beinahe ein traumhaftes Saisondebüt geglückt. Doch sein Dreier verfehlte mit der Sirene den Korb und somit den möglichen Ausgleich und die Verlängerung.

Doch wichtiger als die 104:107-Niederlage gegen die Los Angeles Lakers war die Rückkehr von Rajon Rondo. In seinen 19 Spielminuten erzielte er acht Punkte, gab vier Korbvorlagen und leistete sich zwei Ballverluste. „Es fühlte sich nicht so an als sei ich heute in irgendeiner Weise meines Spiels eingeschränkt gewesen“, so Rondo zu „Sports Illustrated“. Die Celtics gaben einen möglichen Sieg noch aus der Hand, indem drei Minuten vor Ende noch eine acht Punkten Führung verspielt wurde.

Rondo Kapitän - Gerüchte um Wechsel

Nur einen Tage nach seinem Comeback wurde Rajon Rondo zum Kapitän der Boston Celtics in der NBA benannt. Doch die Gerüchte um einen Spielertausch des Spielmachers in der laufenden Transferperiode halten sich weiter hartnäckig. Gut möglich, dass die Kelten den verletzungsanfälligen Rondo in den kommenden zwei Wochen traden, um so den Neuaufbau des Teams weiter voranzubringen.