NBA-Prognose: Wie viele Spiele gewinnen die Celtics 2013/14?


Prognose zur NBA Saison 2013/14 bzgl. den Boston Celtics

Um das NBA-Sommerloch zu stopfen, wagen die Experten nur zu gerne einen Blick in die Kristallkugel. So auch die geschätzten Kollegen von „ESPN“, die sich diesmal die Frage stellte: Wie viele Spiele werden die Boston Celtics in der Saison 2013/14 gewinnen? Die Erwartungen sind angesichts des Rebuilds wenig verheißungsvoll.

31:51! Wenn man der Prognose der Experten vertraut, fahren die Celtics in der kommenden Saison 31 Siege ein und gehen 51 Mal als Verlierer vom Platz. Für hartgesottene und optimistische Fans ist die Vorhersage natürlich viel zu pessimistisch und in den gängigen Celtics-Foren rechnet man mit 35 bis 47 Siegen.

Man muss wahrlich kein NBA-Prophet sein, wenn man vorhersagt, dass die Celtics in der kommenden Saison keine Chancen auf die Play-offs haben und im Osten wohl nur die Teams aus Orlando, Philadelphia oder Toronto noch schlechter abschneiden werden. Dafür reicht die Qualität im Kader nach den Abgängen von Kevin Garnett, Paul Pierce oder Jason Terry einfach nicht aus.

Als Hoffnungsträger verbleibt Rajon Rondo, wobei der Point Guards sein Comeback wohl verschieben muss. Ursprünglich hatten die Celtics die Hoffnung, dass Rondo bereits zum Saisonstart zur Verfügung stehen wird, doch die Anzeichen mehren sich, dass man bis Dezember, im schlimmsten Fall gar bis Weihnachten auf den wichtigsten Spieler verzichten muss. Und nennenswerte Alternativen für Rondo sucht man im Celtics-Kader vergebens. Es wird wohl wieder auf Courtney Lee und Avery Bradley hinauslaufen, was in der abgelaufenen Spielzeit mehr schlecht als recht funktionierte.

NBA-Saison bereits abgehakt?

Abgesehen vom dicken Fragezeichen hinter Rondo kommt erschwerend hinzu, dass es der Spielplan der Boston Celtics im November nicht gut mit der jungen Truppe meint. Gleich 19 Auswärtsspiele stehen auf dem Programm, darunter klangvolle Gegner wie Miami, Memphis oder San Antonio. Viele Siege wird es zum Saisonauftakt nicht geben. Obendrein muss sich das Team nach dem radikalen Schnitt erstmal finden und der neue Coach Brad Stevens an die NBA gewöhnen. Bis zur Rückkehr von Heilsbringer Rajon Rondo wird die Keltentruppe nur eine sehr magere Ausbeute vorzuweisen haben, aber der Januar dürfte für die Boston Celtics erfolgreicher verlaufen.

Zum Saisonausklang ab Ende März wird man dann auch vermehrt den jungen Spielern mehr Spielzeit geben, ohne dass allzu groß auf die Ergebnisse geachtet wird.

Die Celtics werden die Saison wohl mehr oder weniger „herschenken“, um im kommenden Jahr in einem starken Jahr noch einen Youngster mit Perspektive zu bekommen. Meine Celtics Prognose für 2013/14 lautet daher: 28 Siege bei 54 Niederlagen!