Boston Celtics: Rondo einziger Lichtblick nach Pleitenserie


Rondo einziger Lichtblick nach Pleitenserie der Boston Celtics

Die Boston Celtics finden auch nach der Unterbrechung aufgrund des All-Star Wochenende nicht in die Erfolgsspur und kassieren Niederlage um Niederlage. Wie ein angeschlagener Boxer taumeln die Kelten dem Saisonende entgegen. Selbst die Tabellenkinder sind nicht zu bezwingen. Einziger Hoffnungsschimmer ist Rajon Rondo. Neuigkeiten gibt es derweil aus der Gerüchteküche.

Die Hoffnung, dass die Boston Celtics nach dem All Star-Break wieder in die Erfolgsspur zurückfinden, hat sich schnell zerschlagen. Ernüchterung macht sich breit, nachdem es letzte Woche vier Niederlagen in Serie setzte. Lediglich Rajon Rondo spielt einen starken Februar, glänzt mit individuellen Top Leistungen und kommt nach überstandenem Kreuzbandriss und erfolgreichem Comeback seiner alten Bestform Stück für Stück näher.

Am Samstag verloren die Celtics mit 98:105 gegen die Sacramento Kings – einem Team, das ebenso im Tabellenkeller umher dümpelt wie Boston. Und wie angespannt derzeit das Nervenkostüm im Celtics-Lager ist, zeigte die Hinausstellung von Small Forward Gerald Wallace und Coach Brad Stevens 35 Sekunden vor Ende des Spiels. Boston musste mit Rondo (kurzfristiger Ausfall) und Jared Sullinger (Gehirnerschütterung) zwar auf zwei Top-Spieler verzichten, hatte aber dennoch die Möglichkeit, das Spiel zu gewinnen. Es reichte nicht und am Ende jubelten die Kings.

Celtics-Pleite gegen den Altmeister L.A. Lakers

Ähnlich verlief das Spiel gegen die L.A. Lakers, die ebenso wie Boston das Tabellenende ihrer Division zieren. Die Celtics hatten zum Ende des dritten Viertels eine 12-Punkte-Führung, doch wieder einmal ging dem Team von Coach Brad Stevens auf der Zielgeraden die Puste aus und die Lakers gewannen mit letztlich souverän mit 101:92. Einziger Lichtpunkt war Rajon Rondo, der sich weiterhin in aufsteigender Form präsentiert. Gegen die Lakers gelangen dem Spielmacher 11 Assists, sechs Punkte und sechs Rebounds. Damit verbuchte Rondo in den zwölf Spielen seit seinem Comeback durchschnittlich 10,2 Punkte und 7,7 Assists, was aber lediglich für zwei Siege reichte.

In der Eastern Conference liegen die Boston Celtics mit einer Bilanz von 19:38-Spielen nur noch auf dem 12. Platz und haben sieben Siege weniger auf dem Konto als die Atlanta Hawks (26:29), die auf dem 8. und letzten Play-off-Platz liegen.

Celtics mit Interesse an Luol Deng

Die Verantwortlichen wissen, dass der Kader zur neuen Saison dringend verstärkt werden muss. Sinnvoll, dass man die Angel nach Luol Deng ausgeworfen hat. Der Vertrag des 28-jährigen Small Forwards der Cleveland Cavaliers wurde nicht verlängert, wobei Deng aber auch bei vielen anderen Teams der NBA auf der Wunschliste steht.