Boston Celtics: Unklarheit über Rondos Ausfallzeit


Ausfallzeit von Rajon Rondo unklar

Bei den Boston Celtics hofft man, dass Rajon Rondo pünktlich zum Saisonstart Ende Oktober nach seiner langen Verletzungspause wieder fit ist. Für etwas Verwirrung sorgen Stimmen aus dem Spielerkreis, wonach der Guard nach seinem Kreuzbandriss erst zum Jahresende wieder auf dem Court erwartet werden darf. Entwarnung gibt es nun von Brad Stevens. Der neue Headcoach der Celtics spricht von „sehr guten Fortschritten“ seines wichtigsten Spielers.

Ende Januar hat sich Rajon Rondo das vordere Kreuzband im rechten Knie gerissen und seitdem warten die Mitspieler und Fans sehnlichst auf das Comeback ihres Spielmachers.

Wenn es alles glatt läuft und es in der Rehabilitation zu keinen Problemen kommt, sollte der Point Guard zum Saisonbeginn weitestgehend einsetzbar sein, oder vielleicht doch nicht? Denn Mitspieler Jared Sullinger hat sich zum Gesundheitszustand des Celtics-Stars geäußert und erklärte der „Worecaster Telegram & Gazette“, dass Rondo vielleicht erst im Dezember zurückkehren wird. Müssen sich Celtics-Fans Sorgen machen?

Entwarnung gibt es von höchster Stelle. Denn Brad Stevens reagierte am Rande eines Golfturniers, an dem der neue Celtics-Coach zusammen mit Celtics-Miteigentümer Steve Pagliuca und General Manager Danny Ainge teilgenommen hatte, etwas verwundert, als er erstmals von der Aussage von Sullinger und Rondos offenbar schleichender Fortschritte hörte. Er könne sich nicht erklären, woher Sullinger diese Informationen haben will. „Ich habe bislang noch nichts gehört, wann Rondo zurückkehren wird und es gibt auch kein vordefiniertes Zeitfenster. Mein aktueller Stand aus unserer Medizinabteilung ist, dass er sehr gut Fortschritte macht“ sagte Stevens gegenüber „T&G“.

Kein Zeitfenster für Comeback von Rondo

Mitte Februar hat sich Rondo einer Operation am beschädigten Kreuzband unterzogen, wobei man im Lager der Boston Celtics insgeheim schon die Hoffnung hatte, dass der 27-Jährige zum Auftakt der neuen NBA-Saison Ende Oktober einsatzbereit ist. Nach dem Abschied von Kevin Garnett und Paul Pierce ist Rondo der absolute Schlüsselspieler der Kelten und entsprechend wichtig für das Team.

Aber nach solch einer schweren Verletzung und langen Ausfallzeit von über sechs Monaten sollten sich die C's in Geduld üben. Zumal man mit dem aktuellen Kader ohnehin keine großen Chancen auf eine Play-off-Teilnahme hat und man im Jahr eins des großen Neuaufbaus nach dem Aderlass an Superstars keine allzu hohen Erwartungen haben sollte. Entsprechend wird man Rondo auch alle Zeit der Welt geben, bis er wieder zu 100 Prozent fit ist.