Tennis Washington: Perfekter Auftakt für Kerber, Petkovic und Barthel


WTA Washington erste Turnier Ergebnisse

Auftakt nach Maß für die drei deutschen Starterinnen beim WTA-Turnier in Washington. Angelique Kerber, Mona Barthel und Andrea Petkovic haben sich bei der Hartplatz-Veranstaltung in der ersten Runde schadlos gehalten. Doch im Achtelfinale kommt es nun zu einem deutsch-deutschen Duell.

Zu Beginn der noch frischen Hartplatz-Saison und vier Wochen vor den US Open präsentieren sich die deutschen Tennis-Damen in guter Verfassung. In Washington erreichte das Damentrio um Kerber, Barthel und Petkovic souverän das Achtelfinale.

Den Auftakt machte Kerber, die beim mit 235.000 US-Dollar dotierten Turnier in Washington an Nummer 1 der Setzliste geführt wird und somit Favoritin auf den Turniersieg ist. Gegen die US-Qualifikantin Irina Falconi hatte die 25-Jährigen keine große Mühe und feierte nach knapp 68 Minuten einen ungefährdeten 6:2, 6:3-Erfolg. In der Runde der letzten 16 trifft Kerber, derzeit Nummer 9 der Weltrangliste, erneut auf eine US-Amerikanerin. Doch auch Melanie Oudin ist gegen die Linkshänderin klare Außenseiterin. Bei einem zu erwartenden Erfolg würde es Kerber im Viertelfinale mit der Siegerin des rein slowakischen Duells zwischen Jana Cepelova und Magdalena Rybarikova zu tun bekommen.

Barthel und Petkovic im direkten Duell

Aber auch wenn das Achtelfinale noch nicht gespielt ist, steht eine deutsche Starterin mit Sicherheit im Viertelfinale. Denn wie es der Turnierbaum so will, treffen Mona Barthel und Andrea Petkovic aufeinander. Die an Nummer 6 gesetzte Barthel fegte Stefanie Vögele klar mit 6:2, 6:2 vom Platz. Nicht ganz so deutlich, aber dennoch ohne große Probleme, sah der Auftakterfolg von Petkovic aus. Die 25-jährige ehemalige Top-10-Spielerin behielt gegen die Lokalmatadorin Jessica Pegula mit 6:2, 7:5 die Oberhand.

Im Duell zwischen Petkovic und Barthel gibt es keine Favoritin. Vielmehr wird im ersten direkten Aufeinandertreffen der Fed-Cup-Kolleginnen ein Duell auf Augenhöhe erwartet. Denn nach ihrer langen Verletzungspause kommt Andrea Petkovic immer besser in Fahrt und feierte im Mai in Marseille seit langer Zeit einen Turniersieg und in Nürnberg stand sie im Finale. Die Weltanglisten-33. Barthel kann aber ebenfalls mit stolzgeschwellter Brust in das Match gehen. Der 23-jährige Shootingstar feierte in diesem Jahr den großen Durchbruch auf der WTA-Tour und konnte mit starken Leistungen inklusive Turniersieg in Paris auf sich aufmerksam machen.

Der Sieger der Partie trifft im Viertelfinale auf die Gewinnerin der Partie Paula Ormaechea aus Argentinien und Olga Puchkova. Die Russin sorgte in der ersten Runde für eine große Überraschung, als sie das neue US-Tennissternchen Sloane Stephens mit 7:5, 6:3 aus dem Turnier warf.