Spandauer SV: Übersicht der letzten Spiele


Spandauer SV hält Abstand zu den Abstiegsplätzen

Nun geht es nach schweren anstrengenden Wochen endlich in die Winterpause und wir lassen die letzen drei Spiele Revue passieren.

Am 24.November traf man sich im Spandauer Derby bei den Spandauer Kickers. Beide Teams lagen mit 16 Punkten im Mittelfeld der Tabelle. Der Spandauer SV musste vier Spieler verletzungsbedingt ersetzen. „SpaKi“ war in der Anfangsphase die stärkere Mannschaft und dann geschieht der 1:0-Rückstand auch noch durch ein Kopfballeigentor unseres Abwehrspielers Franke. In der 2.Halbzeit kam man zu einigen guten Chancen, wobei zweimal Aluminium getroffen wurde und die Kickers den Ball zweimal auf der Linie klären mussten.

Zum Ende des Spiels wurde dann noch mehr riskiert, aber nach einem Eckball kurz vor Schluss musste man aber den 2:0-Endstand hinnehmen. Das letzte Heimspiel der Hinrunde bestritt der SSV am 01.Dezember gegen den SCC Charlottenburg. Beide Vereine waren ja mal in der 2.Bundesliga zu finden. Der Spandauer SV 1975, Charlottenburg 1983. Chancen auf beiden Seiten waren vorhanden, aber der SCC ging nach 15 Minuten zuerst mit 1:0 in Führung.

Weiterhin ein gutes Spiel, aber bei Heimspielen des SSV sind wir in dieser Saison schon sehr kuriose Schiedsrichterentscheidungen gewohnt. Nach einem normalen Zweikampf in der 35. Minute wollte Schiedsrichter Ernst dem SSVer Dejan Kljajic eigentlich die Gelbe Karte zeigen, nach Absprache mit seinem Linienrichter gab es dann aber direkt die Rote Karte. Selbst Gelb wäre für diese Aktion schon zu viel gewesen.

Niemand im Stadion konnte die Entscheidung des Schirigespanns teilen. Mit 10 Mann war gegen die starken Charlottenburger nichts zu holen und man verlor mit 0:3. Gegen die Rote Karte wurde vom Verein Einspruch beim Berliner Sportgericht eingelegt. Das Urteil steht noch aus.

Abstand zu den Abstiegsrängen

Zum letzten Spiel der Hinrunde ging es am 08.Dezember auf den Buntzelberg gegen den abstiegsbedrohten Grünauer BC. Zuvor hatte es leicht geschneit, was den Platz schwer bespielbar machte. Trotz dieser Einschränkung versuchten beide Mannschaften ihr Bestes. Grünau ging schnell nach acht Minuten mit 1:0 in Front, diese konnte aber Marcus Moschko nach 13 Minuten ausgleichen. In der 2.Halbzeit ging nach 64 Minuten wieder Grünau mit 2:1 in Führung. Doch zum Glück gelang in der Nachspielzeit dann noch der 2:2-Ausgleich durch Serkan Altin.

Dieses Unentschieden hat den Abstand zu den Abstiegsrängen gewahrt. Man steht weiterhin mit 17 Punkten noch 9 Punkte vor den Abstiegsrängen und freut sich trotz zuletzt nicht so guter Ergebnisse auf ein frohes Weihnachtsfest und eine gute Rückrundenvorbereitung.

Die Rückrunde beginnt der Spandauer SV mit einem Heimspiel am 02.März gegen den fünftplatzierten FC Viktoria 1889 Berlin Lichterfelde-Tempelhof e.V. II. Die Tabelle führt unangefochten der BFC Dynamo II an, welcher alle 15 Ligaspiele gewinnen konnte!