Schützengilde Berlin v. 1433: 4. Skate- und Lauf-Biathlon


4. SKate- und Lauf-Biathlon in Berlin-Wilmersdorf

Am 11. August 2013 fand der nunmehr 4. Skate- und Lauf-Biathlon im Eisstadion Wilmersdorf statt, organisiert vom Skate- und Rollsportclub Berlin (SRC) und der Schützengilde Berlin Korp. von 1433 und erstmalig finanziell unterstützt vom DJK Landesverband Berlin. Dank dieser Unterstützung erhielten jeder der 90 Starter und die Helfer eine Teilnehmermedaille und die Plätze 1 bis 3 pro Mannschaftsteilnehmer einen Pokal.

Optimales Wetter, nicht zu warm und zu trocken, sollte gute Ergebnisse fördern. Und so kam es auch, die erstplatzierten Mannschaften von Läufern; Mix-Skatern und Skater mussten fast keine Strafrunden im Innenkreis des Eisstadions ziehen. Die 10 möglichen Schüsse auf 5 Scheiben sowohl im Liegend- als auch im Stehend-Anschlag reichten aus.

Nicht oft bietet es sich für jedermann oder –frau die Gelegenheit, die Faszination des Biathlon-Sports selbst auszuprobieren und mit hohem Puls am Schießstand mit ungefährlichen Lichtpunktgewehren die grüne Treffer-Lampe aufleuchten zu lassen. Im sportlichen Wettstreit starteten bis zu 8 Mannschaften gleichzeitig gegeneinander.

Bei den Läufern (ohne Skates) gewann die Mannschaft der Schützengilde Berlin von 1433 Korp von Berlin mit deutlichem Abstand zum Georg-Degen-Race-Team 1. Ausschlaggebend waren die nicht vorhandenen Strafrunden. Beim Skaten (Kids und Mix) war der DJK Spandau mit 10 Mannschaften (!) sehr stark vertreten. Perfekte Schießergebnisse – die Plätze 1 bis 3 bei den Mix-Staffeln hatten gesamt nur eine Strafrunde – führten zu sehr knappen Abständen unter den Staffeln.

Jugendarbeit des DJK vorbildlich

Hier macht sich die gute Jugendarbeit des DJK Spandau durch Familie Bialkowski bemerkbar, unterstützt durch die aktuelle und vergangene Presseberichterstattung über diese neue Sportart, die die Kinder und Jugendlichen anlockt (mehr auch unter http://www.djk-berlin.de/djk-spandau.php). 13 Erwachsenen-Skate-Teams mussten dann bei 2 Schießeinlagen insgesamt 6 Runden im 400-m-Oval laufen.

Wie im Vorjahr dominierten die Starter der Georg-Degen-Race-Teams, angeführt von Janot Wierzoch (Plätze 1 und 3, Platz 2 Team „Die drei Beiden“). Die jetzt verstärkt auftretenden Strafrunden wurden durch hohes Tempo auf der Bahn ausgeglichen. Fotos und Ergebnislisten sind unter www.schuetzengilde-berlin.de zu finden.

Auch nächstes Jahr gibt es einen Skate- und Lauf-Biathlon. Der genaue Termin wird auf den Seiten des SRC Berlin (www.src-berlin.de) und der Schützengilde Berlin bekannt gegeben.