HC Post: Kantersiege über ASCUS/Lions und IC Eisraupen


HC Post Kantersiege gegen IC Eisraupen und ASCUS/Lions

Das dritte Spiel gegen die IC Eisraupen begann mit einem Paukenschlag vonseiten des HC Post. Bereits mit dem ersten Angriff konnte Andreas Reichenhauser das 1:0 erzielen. Nachdem das Bully ausgeführt wurde, welches vom HC Post gewonnen wurde, erfolgte der nächste Angriff und durch Jörg Putzl wurde das 2:0 erzielt.

Nach diesem Schock für die Spieler der Mannschaft der IC Eisraupen konnten sie das Spiel offener gestalten. Es folgten einige Abwehrfehler der Verteidiger des HC Post und so konnte der Anschlusstreffer zum 2:1 erzielt werden. Jedoch erzielte Jörg Putzl noch vor Drittelende das 3:1, sodass der 2 Tore Vorsprung wieder hergestellt war.

Im 2. Drittel flaute das Spiel etwas ab. Die Angriffe beider Mannschaften konnten bereits im Mitteldrittel teilweise abgefangen werden, sodass es keine effektiven Torchancen gab. Dem 4:1 wieder durch Jörg Putzl folgte noch das 4:2 der IC Eisraupen, sodass es mit Ende des 2. Drittels 4:2 für den HC Post stand. Im 3. Drittel hatte Christian Pilarz seinen großen Auftritt in diesem Spiel. Er holte sich den Puck hinter dem eigenen Tor, überspielte 3 Spieler und den Tormann der IC Eisraupen und konnte den fünften Treffer des HC Post erzielen.

In weiterer Folge nahm der HC Post das Spiel zu leicht, sodass das dritte Tor der IC Eisraupen folgte. Danach wurde aufseiten des HC Post wieder mehr gekämpft und Stephan Kogelnigg und Wolfgang Likar erzielten jeweils noch einen Treffer, sodass der Endstand von 7:3 hergestellt war.

HC Post gelingt Kantersieg gegen ASCUS/Lions

Es war wie erwartet, das schwere Spiel gegen Ascus/Lions. Nachdem man das Spiel im Dezember mit 3:2 verloren hatte, waren die Spieler des HC Post wieder auf der Hut, um nicht noch einmal gegen ASCUS/Lions zu verlieren. Beide Mannschaften tasteten sich ab, der HC Post konnte ein leichtes Übergewicht an Chancen erarbeiten, jedoch wurden diese nicht verwertet. Die Mannschaft von ASCUS/Lions verteidigte sich mit 4 Spielern, und so konnte der HC Post des Postsportverein Kärnten sich nicht so leicht durchsetzen. Nach einer Abwehr des Tormannes von ASCUS/Lions, bei der er nicht den Puck fixieren konnte, erzielte Markus Kuntaritsch das 1:0 für den HC Post. Danach erzielte Andreas Reichenhauser noch das 2:0, und mit diesem Spielstand ging es in die Drittelpause.

Mit Beginn des zweiten Drittels gelang es der Mannschaft von ASCUS/Lions, den Anschlusstreffer zu erzielen. Danach jedoch war der Widerstand der Spieler von ASCUS/Lions, nachdem innerhalb von 5 Minuten durch Treffer von Christian Woschitz und Stephan Kogelnigg der Spielstand auf 4:1 erhöht wurde, gebrochen. Es folgte eine Vielzahl von Chancen vom HC Post des Postsportverein Kärnten, aus denen noch das 5:1 durch Peter Brunner und das 6:1 durch Alexander Rodiga erzielt wurden. Mit diesem Ergebnis ging es in die Drittelpause.

Im dritten Drittel wurde der Spielstand durch Treffer von Andreas Reichenhauser, Peter Brunner, Jörg Putzl, Stephan Kogelnigg und wiederum Peter Brunner auf 11:1 erhöht. Auch der Mannschaft von ASCUS/Lions gelang noch ein Treffer, sodass das Endergebnis mit 11:2 feststand.