HC Post: Sieg über Lions/Ascus zum Abschluss des Jahres


HC Post besiegt Lions/Ascus

Wie schon in den letzten Spielen des HC Post fehlten erneut fünf Spieler wegen Krankheit, Verletzung oder, wie zu dieser Zeit üblich, wegen Weihnachtsfeiern. Jedoch konnten trotzdem noch neun Spieler das Spiel gegen die Lions/Ascus in Angriff nehmen.

Bereits in der zweiten Minute gelang durch einen abgefälschten Schuss von der blauen Linie durch Georg Reichard der Führungstreffer für den HC Post. Aber die Spieler von Lions/Ascus wollten unbedingt den Ausgleich erzielen. Zuerst rettete zweimal die Latte den HC Post, danach konnte Gerwin Kaschitz die größten Chancen vereiteln.

 

Bei numerischer Unterlegenheit des HC Post wurde ein Bulli im Verteidigungsdrittel durch Stephan Kogelnigg gewonnen, dieser spielte auf den freistehenden Jörg Putzl, und der konnte durch diesen Konter das 2:0 für den HC Post erzielen. In weiterer Folge spielte Lions/Ascus weiter groß auf, jedoch wurden die Chancen von Gerwin Kaschitz entschärft oder die Latte rettete zweimal den HC Post vor dem Anschlusstreffer. Mit diesem Ergebnis ging es in die erste Drittelpause.

Im zweiten Drittel konnte der HC Post das Spiel offen gestalten. Es wurden die Angriffe der Stürmer des Gegners teilweise bereits im Mitteldrittel abgefangen, sodass keine Torchancen zustande kamen. Auch zwei numerische Unterlegenheiten wurden unbeschadet überstanden. Drei Minuten vor Ende des zweiten Drittels gelang nach einem Konter durch Siegfried Steiner der Anschlusstreffer für Lions/Ascus.

Mit diesem Ergebnis ging es in die Drittelpause. Im letzten Spieldrittel gelang beiden Mannschaften kein Treffer mehr. Es wurden nun sehr wenige Chancen von beiden Mannschaften herausgespielt. Der HC Post konnte zwei Überzahlspiele nicht nutzen, und so endete das Spiel mit einem 2:1-Sieg für den HC Post.