HC Post: Deftiges 1:8-Debakel gegen Adani Hockey Team


Adania Hockey Team schlägt HC Post

Das vierte Spiel gegen das Anadi Hockey Team begann wieder einmal mit Absagen vieler Spieler des HC Post, sodass nun mehr acht Spieler übrig geblieben sind, die das Spiel begannen. Stark ersatzgeschwächt musste der HC post also in die Partie gegen das Anadi Hockey Team antreten.

Das Unheil nahm schon früh seinen Lauf, denn bereits mit dem ersten Angriff in der zweiten Minute ging das Anadi Hockey Team durch Hans-Jörg Genser mit 1:0 in Führung. Danach konnte der HC Post das Spiel offen halten, hatte jedoch wenige Torchancen, die auch nicht verwertet wurden.

 

In der letzten Minute des ersten Drittels konnte Peter Fasser noch den Treffer zur 2:0-Führung für das Anadi Hockey Team erzielen. Mit diesem Spielstand ging es in die Pause.

Gleich nach Spielbeginn im zweiten Drittel erhöhte Kurt Makula mit seinem Treffer zum zwischenzeitlichen 3:0 den Zwischenstand. Leider konnten die Spieler des HC Post in diesem Drittel wieder keine Treffer erzielen, und das Anadi Hockey Team konnte die Führung durch Tore von Walter Goritschnig, Hans-Jörg Genser und Christian Wolf auf 6:0 bis zum Ende des zweiten Drittels ausbauen.

Zu Beginn des letzten Drittels, bein einem Powerplay, gelang Alexander Rodiga der erste Treffer für den HC Post. Danach spielte der HC Post noch dreimal im Powerplay, konnte jedoch kein Tor mehr schießen. Es gelang jedoch Hans-Jörg Genser, durch einen perfekten Konter, das 7:1 für das Anadi Hockey Team. Und wiederum dieser Spieler konnte in weiterer Folge noch das 8:1 erzielen. Es wurden noch Chancen durch die Spieler des HC Post vergeben, wodurch die 1:8-Niederlage für den HC Post dann letztendlich feststand.