Formel 1: Sebastian Vettel verlässt Red Bull - Wechsel zu Ferrari?


Vettel und Red Bull trennen sich

Sebastian Vettel lässt die Katze aus dem Sack – Trennung von Red Bull Racing zum Saisonende! Immer wieder tauchten Gerüchte auf, wonach der viermalige Weltmeister den „Brause-Rennstall“ verlassen könnte.

Nun ist die Gewissheit da, denn der 27-jährige wird nach 15 Jahren der Zusammenarbeit das Team verlassen und sich aller Wahrscheinlichkeit Ferrari anschließen. Noch gibt es jedoch kein offizielles Statement, dass Vettel zur Scuderia wechseln wird. Seit Längerem wird jedoch gemunkelt, dass der Weltmeister von 2013 den Platz von Fernando Alonso einnehmen könnte.

 

Und auch Alonso scheint sich mit einem Cockpit-Wechsel zu beschäftigen, denn ein klares Bekenntnis pro Ferrari ließ bisher auf sich warten. Im Raum steht jedoch ein Wechsel zu McLaren, sodass Sebastian Vettel den Platz des zweimaligen Weltmeisters bei den Italienern einnehmen kann. Zwar läuft der Vertrag des Spaniers noch bis 2016, aber auch im Rennsport kann bekanntlich alles ganz schnell zugehen.

Wie dem auch sei, der ehemalige Serien-Weltmeister wird durch Daniil Kwjat ersetzt, der momentan noch für das B-Team Toro Rosso im Cockpit sitzt. Sebastian Vettel selbst bezeichnet seine Entscheidung als einen großen Schritt, der ihm nicht einfach fiel. Ferner bezeichnet er die Zusammenarbeit mit Red Bull, dass es wie in einer Familie zuging. Für die tolle Zeit bedankte er sich bei Dietrich Mateschitz, Christian Horner und Dr. Helmut Marko, die nun ab der neuen Saison ohne ihren deutschen Formel 1-Star auskommen müssen.

Spekulationen um Wechsel zu Ferrari

Über seine Zukunftspläne möchte sich der Heppenheimer jetzt noch nicht äußern, aber wie bereits erwähnt, pfeifen es die Spatzen vom Dach, dass er bald den roten Overall von Ferrari tragen wird. Erinnerungen an die Entscheidung von Michael Schumacher werden dabei natürlich wach, als er von Benetton zur Scuderia wechselte und dort zur lebenden Legende aufstieg.

Diesen Weg könnte Vettel auch einschlagen, wenn Ferrari ihm einen leistungsfähigen Rennwagen zur Verfügung stellt, mit dem er abermals um die Weltmeisterschaft in der Formel 1 fahren kann. Zunächst muss der 27-jährige Heppenheimer in Suzuka antreten, denn dort steht morgen der Große Preis von Japan an.

In dieser Saison konnte er noch keinen Grand Prix für sich entscheiden. Beim letzten Rennen, dem Großen Preis von Singapur, belegte Vettel den zweiten Platz hinter Lewis Hamilton, der nun die WM-Führung innehat, aber für den ersten Platz reichte es auch dort nicht aus. In Suzuka wird Vettel von Startplatz Neun ins Rennen starten. Die Pole-Position hat sich Nico Rosberg vor Lewis Hamilton gesichert.