Formel 1: Rosberg gewinnt in Singapur & übernimmt WM-Führung - Vettel 5.


Nico Rosberg hat durch seinen Erfolg in Singapur die WM-Führung übernommen

Bildquelle: By Morio (Own work) [CC BY-SA 3.0], via Wikimedia Commons (Bild bearbeitet)

Nico Rosberg feiert beim Grand Prix von Singapur einen Start-Ziel-Sieg und erobert die WM-Führung von Lewis Hamilton in der Formel 1 zurück, der sich am Ende mit dem 3. Platz zufrieden geben musste. Dazwischen landet Daniel Riccardio im Red Bull, der Rosberg gefährlich nah kam, am Ende hat der Mercedes-Piloten nur 0,488 Sekunden Vorsprung im Ziel. Und Sebastian Vettel? Der legt eine starke Aufholjagd hin und darf sich über einen guten 5. Rang freuen.

Jubel bei Nico Rosberg! Bei seinem 200. Rennen in der Formel 1 holte sich Nico Rosberg im Nachtrennen von Singapur den dritten Sieg in Folge und stürmte somit an die Spitze der WM-Wertung. Mit acht Punkten Vorsprung auf seinen ärgsten Konkurrenten Lewis Hamilton geht der 31-jährige Deutsche in die letzten sechs Rennen.

 

„Es war ein super Wochenende. Ich hatte einen guten Start und ein gutes Rennen. Es wurde am Ende knapp, aber es hat alles geklappt“, freute sich Rosberg nach dem schweißtreibenden GP unter Flutlicht auf dem Marina Bay Circuit von Singapur.

Nach einem turbulenten Beginn, bei dem das Safety Car nach einer Kollision beim Start zwischen Carlos Sainz jr. Und Nico Hülkenberg raus musste, konnte sich Rosberg an der Spitze des Feldes behaupten, musste aber genau wie sein drittplatzierte Teamkollege Lewis Hamilton auf die Temperatur seiner Bremsen achten. Dennoch gelang es ihm, einen Vorsprung von rund 10 Sekunden auf den Briten herausfahren. Riccardio lag zwischen den beiden Mercedes-Boliden und blieb in Schlagdistanz zu Rosberg.

Mit den ersten Reifenwechseln ab der 16. Runde begannen die Taktikspiele, wobei Rosberg seinen Spitzenplatz vor Riccardio und Hamilton verteidigen konnte. Doch ab der 46. von 61 Runden leitete Riccardio einen echten Strategiekrimi ein. Denn der Australier kam ein viertes Mal an die Box und blies mit über 15 Sekunden Rückstand zur furiosen Aufholjagd auf Rosberg. Mit seinen frischen Pneus fuhr Daniel Riccardio in manchen Runden sogar drei Sekunden schneller als der Wahl-Monegasse, sodass es ein richtig spannendes Finish gab. Am Ende war der Vorsprung bis auf vier Zehntelsekunden aufgebraucht, doch es sollte für Rosberg reichen.

„Haben uns fast in die Hose“

„Wir haben uns fast in die Hose gemacht“, ließ Mercedes-Sportchef Toto Wolff nach dem Rennen wissen, während Riccardio sagte: „Wir waren echt nah dran. Ich bin aber nicht enttäuscht, wir haben ein super Rennen abgeliefert. Eine Runde mehr.“

Aber auch Sebastian Vettel kann mit dem Ergebnis zufrieden sein. Der Ferrari-Pilot, der vom letzten Startplatz in den ereignisreichen Großen Preis von Singapur ging, reihte sich nach einer fahrerischen und strategischen Top-Leistung auf einem bärenstarken 5. Platz ein und somit direkt hinter seinem Teamkollegen Kimi Räikkönnen.

In der Fahrerwertung der Formel 1 liegt Rosberg nun mit 273 Punkte in Front, Hamilton hat 265 Zähler auf dem Konto. Riccardio (179) ist vor Vettel (153) Dritter.

maxdome - Deutschlands größte Online-Videothek