Formel 1: Nico Rosberg gewinnt Spektakel-Rennen in China – Vettel Zweiter


Mercedes-Pilot Nico Rosberg gewinnt auch das dritte Saisonrennen

Deutscher Doppelsieg in der Formel 1: Nico Rosberg ist derzeit unschlagbar. Der Mercedes-Pilot hat auch das dritten Rennen der noch jungen Saison gewonnen und setzte sich beim Großen Preis von China mit deutlichen Vorsprung vor Sebastian Vettel und Daniil Kvyat durch. In einem spektakulären Rennen konnte Weltmeister Lewis Hamilton hingegen nur Schadensbegrenzung betreiben.

Für Nico Rosberg läuft es derzeit wie am Schnürchen. Mit seinem dritten Sieg im dritten Rennen hat der 30-Jährige den nächsten Schritt Richtung WM-Titel gemeistert. Dabei verlief der Start für den Mercedes-Mann nicht wie gewünscht.

 

Daniel Ricciardo kam besser weg und zog am Pole-Setter vorbei. Dahinter ging es turbulent zur Sache. Nach einem waghalsigen Manöver von Kvyat verpasste Vettel seinen Teamkollegen Kimi Räikkönen einen ordentlichen Schubser, auch Hamilton, der vom 22. Startplatz in den GP von China ging, war in einer Kollision verwickelt und verlor im Getümmel seinen Frontflügel.

An der Spitze konnte sich Ricciardo aber nicht sonderlich lange über die Führung freuen, da sich der Red-Bull-Pilot sein linken Hinterreifen durch auf der Strecke liegende Unfallteile aufschlitzte und frühzeitig zum Reifenwechsel musste. Angesichts der vielen Teile auf der Strecke wurde das Safety Car rausgeschickt und das Feld mächtig durcheinander gewürfelt. Zwar blieb Rosberg in Führung, Sebastian Vettel fand sich dagegen auf dem 15. Platz wider .

Doch der Ferrari-Pilot konnte sich schnell wieder nach vorn kämpfen und lieferte sich weit hinter Rosberg lange Zeit ein Duell mit Kvyat um den 2. Platz. Letztendlich mit dem besseren Ende für den Deutschen, der nach einem Boxenstopp den Red-Bull-Piloten auf frischen Reifen überholen konnte. Mehr als Platz zwei war in Shanghai aber nicht zu holen und Vettel hatte im Ziel 37,7 Sekunden Rückstand auf Rosberg.

Rosberg: „Ein unglaubliches Rennen“

„Das war ein unglaubliches Rennen. Der Start war nicht gut, aber ich habe ein schnelles Auto und hatte ein gutes Gefühl. Mein großer Dank geht an alle, die das ermöglicht haben“, freute sich Rosberg nach dem Rennen.

Lewis Hamilton in China eine Achterbahnfahrt der Gefühle. Der Brite startete eine bärenstarke Aufholjagd, die ihn zwischenzeitlich auf den 3. Rang spülte, doch durch Boxenstopps fiel der Weltmeister wieder zurück. Am Ende reichte es für den 7. Platz und Hamilton betrieb damit Schadensbegrenzung.

Im WM-Ranking der Formel 1 baut Rosberg, der saisonübergreifend sechs Rennen in Folge gewinnen konnte, seinen Vorsprung auf 36 Punkte aus. Er hat nun die Maximalpunktzahl von 75 und liegt deutlich vor Hamilton (39), Ricciardo (36), Vettel (33) und Räikkönen (28).

 

Bildquelle

By AngMoKio (Own work) [CC BY-SA 4.0], via Wikimedia Commons (Bild bearbeitet)