Formel 1: Hamilton gewinn turbulebten Monaco GP – Vettel Vierter, Rosberg Siebter


Lewis Hamilton feiert in Monaco seinen ersten Saisonsieg

Lewis Hamilton triumphierte beim spektakulären Monaco GP in Monte Carlo! Im Ziel hatte der Weltmeister bei seinem ersten Saisonsieg einen knappen Vorsprung vor Daniel Ricciardo, dem ein verpatzter Boxenstopp der Red-Bull-Crew den vermeintlich sicheren Sieg kostete.

„Wir haben dem armen Ricciardo den Sieg vermasselt“, fand Red Bulls Motorsportberater Helmut Marko nach dem Rennen entschuldigende Worte und polterte weiter: „Wenn man den Speed hat und all die Voraussetzungen für einen leichten Sieg darf sowas nicht passieren.“ Doch was war passiert?

 

 

Die Red-Bull-Boxencrew hat sich beim zweiten Boxenstopp von Daniel Ricciardo einen peinlichen und unfassbaren Fehler geleistet. Denn diese hatten für den lange Zeit führenden Australier nicht die richtigen Reifen bereitstehen. Eine Steilvorlage für Lewis Hamilton, der das Geschenk dankend annahm und seinen ersten GP-Sieg seit sieben Monaten feierte. Dabei hat sich Hamilton, der insgesamt ein ganz starkes Rennen bot, aber auch dazu entschlossen, einen Boxenstopp auszulassen. Denn nach dem Regen-Start hinter dem Safety Car, verzichtete der Brite darauf, auf Intermediates zu wechseln, wie es die Konkurrenten taten.

Eine Safety-Car-Start war angesichts extremer Regenbedingungen unumgänglich. Nach sieben Runden kam das SC an die Box und das Rennen wurde eröffnet. Polesetter Ricciardo zog gleich weg, während die Fahrer dahinter aufgrund der denkbar schlechten Sichtverhältnisse auf Angriffe weitestgehend verzichteten.

Dennoch blieben auf dem rutschigen Kurs Turbulenzen nicht aus und so gab es Abflüge, Kollisionen und Blechschäden. Zudem wurde Nico Rosberg von technischen Problemen heimgesucht, sodass dieser an zweiter Position liegend viel Zeit auf Ricciardo verlor. Somit musste sich Rosberg letztendlich auch mit einem enttäuschenden 7. Platz zufrieden geben, stattdessen landete hinter Hamilton und Ricciardo überraschend Sergio Perez im Force India auf dem Podium.

Sebastian Vettel konnte sich am Ende immerhin noch den vierten Platz sichern, dahinter kam Fernando Alonso ins Ziel, der spanische McLaren-Pilot lieferte sich lange Zeit mit Rosberg ein Duell um diese Platz – mit dem besseren Ende für Alonso.

Rosberg führt WM-Ranking weiter klar an

Rosberg führt die Fahrerwertung in der Formel 1 aber weiter souverän mit nunmehr 106 Punkten an, zumal auch der bis dahin Zweite im Ranking, Kimi Räikkönen, in Monaco nicht das Ziel erreichte. Neuer Zweiter in der WM-Wertung ist Hamilton (82). Dahinter folgen Ricciardo (66), Räikkönen (61) und Vettel (60) auf den Plätzen.

Nach dem Monaco GP sagte Hamilton: „Ich habe für einen Tag wie diesen gebetet. Ich fühle mich wirklich gesegnet. Es war verrückt, wie lang der Run ging. Die letzte Runde war wohl die, wo sie nachgelassen haben. Gratulation an Daniel. Er ist das ganze Wochenende fantastisch gefahren. Er ist einer der Besten, gegen die ich je gefahren bin.“

Am 12. Juni geht es in der Formel 1 mit dem GP von Kanada in Montreal weiter!

 

Bildquelle

By Stefan Brending [CC BY-SA 3.0], via Wikimedia Commons (Bild bearbeitet)