Formel 1: Ricciardo gewinnt Großen Preis von Ungarn


Daniel Ricciardo siegt auf dem Hungaroring

Daniel Ricciardo hat den Großen Preis von Ungarn gewonnen. Aufgrund der Wetterverhältnisse entwickelte sich in Budapest ein chaotisches und unterhaltsames Rennen, indem sich der Australier in einer extrem spannenden Schlussphase vor Lewis Hamilton und Fernando Alonso durchsetzte. Pole-Setter Nico Rosberg musste sich mit 4. Platz begnügen, Sebastian Vettel wurde Siebter.

Mercedes-Pilot Nico Rosberg und Sebastian Vettel im Red Bull nutzten ihre guten Startpositionen beim Grand Prix in Ungarn nicht zum Sieg. Das deutsche Duo startete aus der ersten Reihe, musste sich aber am Ende mit dem ernüchternden 4. Platz (Rosberg) und 7. Platz (Vettel) zufriedengeben.

 

Den Sieg schnappte sich Vettels australischer Teamkollege Daniel Ricciardo vor Fernando Alonso und Lewis Hamilton.

Dabei sprach zu Rennbeginn noch alles für Rosberg, der seine Pole-Position erfolgreich verteidigen und sich schnell einen ordentlichen Vorsprung herausfahren konnte. So führte der Deutsche nach fünf Runden auf regennasser Fahrbahn schon mit sieben Sekunden. Vettel, der keinen guten Start erwischte, lag zu diesem Zeitpunkt hinter Valtteri Bottas auf dem 3. Rang, die seine beste Platzierung im Rennen bleiben sollte.

Lewis Hamilton musste aus der Box als 21. in das Rennen gehen, arbeitete sich aber schnell Platz um Platz nach vorne und bot eine ganz starke Leistung. Durch einen heftigen Crash von Marcus Ericsson in der 10. Runde wurde das Klassement aufgrund der Safety-Car-Phase gehörig durcheinandergewirbelt und so führte Ricciardo beim Re-Start das Feld vor Jenson Button Felipe Massa und Rosberg an. Vettel lag direkt vor Hamilton auf dem 6. Platz. Nach einem Fahrfehler von Vettel zur Rennhälfte führte mittlerweile Alonso vor Hamilton und Ricciardo. Rosberg war Achter und Vettel fiel auf den 11. Platz zurück.

Spannender Zweikampf zwischen Hamilton und Rosberg

Zehn Runden vor Schluss war alles für das spannende Finale auf dem Hungaroring angerichtet. Der führende Alonso war auf den älteren Reifen unterwegs und musste sich gegen Hamilton und Ricciardo erwehren. In der 67. Runde überholte Ricciardo erst Lewis Hamilton und in der Folgerunde auch noch den bis dahin führenden Alonso. Am Ende schloss auch noch Rosberg auf das Trio auf, doch an der Reihenfolge sollte sich nichts mehr verändern.

Somit konnte Hamilton den Rückstand auf den WM-Führenden Nico Rosberg, der 202 Zähler auf dem Konto hat, um drei auf elf Punkte verkürzen. Ricciardo liegt mit 131 Punkten bereits abgeschlagen auf den 3. Platz, Titelverteidiger Vettel ist dagegen nur Sechster (88 Punkte). Bis zum 24. August geht die Formel 1 in die Sommerpause, bevor man sich zum Grand Prix in Belgien trifft.