DKB Bundesliga: TuS N-Lübbecke wochenlang ohne Vukovic


Drago Vukovic erleidtet schwere Verletzung

Für die TuS N-Lübbecke verlief das letzte Wochenende alles andere als optimal. Nicht nur das Heimspiel gegen den SC Magdeburg verlor man, sondern auch noch Leistungsträger Drago Vukovic. Der kroatische Nationalspieler verletzte sich schwer am Knie und wird den Ost-Westfalen lange Zeit fehlen. Doch TuS-Trainer Dirk Beuchler kann der Situation etwas Positives abgewinnen.

Das stärkste „Dorf“ der Liga, die TuS N-Lübbecke, musste am 28. Spieltag der DKB Bundesliga gegen den SC Magdeburg antreten. Und es wurde das erwartete schwere Heimspiel. Doch bereits in der 12. Minute sollte es für den Tabellenachten noch schwerer werden.

Bei einem eigenen Stürmerfoul verletzte sich Drago Vukovic schwer am Knie und schnell war klar, dass der kroatische Nationalspieler lange Zeit ausfallen würde. Ohne ihren Leistungsträger verloren die Ost-Westfalen gegen Magdeburg mit 24:30.

Am Montagnachmittag bestätigten sich dann die ersten Befürchtungen. Nach einer Magnetresonanztomographie in Bielefeld stellte man beim 30-jährigen Rückraumspieler einen Teilriss des Innenbandes im linken Knie fest. Der Leistungsträger der TuS wird nun erst einmal eine Schiene tragen müssen, ehe er mit dem Reha-Programm beginnen kann. Aus der medizinischen Abteilung der TuS N-Lübbecke heißt es, das je nach Heilungsverlauf Drago Vukovic bis zu sechs Wochen den Rot-Schwarzen nicht zur Verfügung stehen wird.

Sportlich läuft es nach zwei Niederlagen in Folge für die TuS derzeit nicht ganz so rund. Zwar steht man in der Tabelle auf dem 8. Platz und rangiert somit im gesicherten Mittelfeld, dennoch möchte man gerade seine Heimspiele gewinnen und den „Titel“ des stärksten Dorfes der Liga verteidigen. Dies muss nun erstmal ohne Drago Vukovic gemeistert werden, dessen Ausfall eine erhebliche Schwächung für die Mannschaft darstellt.

Trainer Beuchler zeigt sich optimistisch

Aber auch wenn Trainer Dirk Beuchler alles andere als glücklich über die Verletzung seines Leistungsträgers ist, kann er der Situation dennoch etwas Positives abgewinnen: „Natürlich ist das eine denkbar schlechte Nachricht, aber wir müssen damit leben und umgehen. Letztendlich hätte es durchaus noch schlimmer kommen können, aber andere Teile des Gelenks sind nicht betroffen. Positiv für uns ist, dass wir jetzt drei Wochen Spielpause haben, sodass Drago in den letzten Begegnungen vielleicht wieder zur Verfügung stehen kann.”

Das nächste Spiel in der DKB Bundesliga bestreitet die TuS erst wieder am 21. April, wenn es zum Auswärtsspiel zu Frisch Auf Göppingen geht.