UEFA Youth League: Schalke jubelt - FCB, BVB & Bayer verlieren


Die UEFA Youth League und ihre Premiere

Während am Dienstag und Mittwoch die neue Saison der Königsklasse begann, feierten die Nachwuchsteams der jeweiligen Champions League-Vertreter die Premiere der neuen UEFA Youth League. Diese verlief für die deutschen Teams mit einer Ausnahme sehr verhalten.

In der UEFA Youth League spielen die U19-Mannschaften der 32 Teilnehmer der Champions League. Diese treten analog zu den jeweiligen Gruppenkonstellationen und Spielpaarungen der Profis gegeneinander an. Für den Nachwuchs vom FC Bayern München, Bayer Leverkusen und Borussia Dortmund verlief die Premiere allerdings enttäuschend, während die Schalke-Bubis die deutsche Fahne hochhielten.

Wie auch die Profis musste sich Bayer Leverkusen im Auswärtsspiel gegen Manchester United (den Red Devils) geschlagen geben. In einem Offensivspektakel führte Bayer 20 Minuten vor Schluss mit 3:2, doch United konnte in Unterzahl die Partie zu ihren Gunsten drehen und setzte sich mit 4:3 durch. Im zweiten Spiel der Gruppe A feierte der Nachwuchs von Real Sociedad einen 3:2-Erfolg gegen Schachtar Donezk.

In der Gruppe D setzte es für die U19 des FC Bayern gleich eine 0:2-Auftaktpleite gegen ZSKA Moskau. Das Spiel war ausgeglichen doch die Moskowiter nutzen ihre Chancen einfach besser. Die Youngster von Manchester City hatten im zweiten Gruppenspiel keine Mühe gegen den tschechischen Vertreter Viktoria Pilsen und kamen zu einem ungefährdeten 4:1-Auswärtssieg.

Schalke mit Sieg in UEFA Youth League

Für den einzigen deutschen Sieg am 1. Spieltag der UEFA Youth League sorgten die Schalke-Bubis in der Gruppe E. Genau wie die Profis setzte sich auch der Nachwuchs von Schalke 04 mit 3:0 gegen Steaua Bukarest durch. Daniel Koseler, Adis Omerbasic sowie Maurice Multhaup trafen für die Königsblauen ins Schwarze. Die Chelsea-Jugend hat es der ersten Mannschaft gezeigt, wie man den FC Basel schlägt. Während Lampard, Eto'o und Co. völlig überraschend mit 1:2 den Kürzeren zogen, feierte die U19 einen ungefährdeten 4:0-Kantersieg gegen die Schweizer.

Der vierte und letzte deutsche Teilnehmer der UEFA Youth League ist die U19 von Borussia Dortmund. Und auch für die BVB-Bubis sprang beim Gastspiel gegen den SSC Neapel trotz ansprechender Vorstellung am Ende nichts Zählbares raus. In einer heißblütigen Partie mit jeweils einem Platzverweis pro Team behielten die Italiener dank eines verwandelten Elfmeters von Gennaro Tutino die drei Punkte in der Heimat. Aber auch die zweite Partie in der Gruppe F zwischen Olympique Marseille und Arsenal London war aus deutscher Sicht interessant. Denn die deutsche Nachwuchshoffnung Serge Gnarby führte die Gunners mit einem Doppelpack zum 4:1-Auswärtssieg.

Genau wie bei den Profis steigt der 2. Spieltag am 1. und 2. Oktober. Dann hoffentlich mit einem erfolgreicheren Auftritt der Bundesliga-Klubs.