UEFA Youth League: Schalke unterliegt Barca im Halbfinale


Schalke verliert Halbfinale gegen Barca in der UEFA Youth League

Für den Nachwuchs vom FC Schalke 04 war im Halbfinale der UEFA Youth League Endstation. Gegen den stark favorisierten FC Barcelona konnte die U19 der Knappe zwar über weite Strecken mithalten, doch die Sensation blieb aus und die Katalanen gewannen mit 1:0. Im Finale treffen die Spanier am Montag auf Benfica Lissabon, die Real Madrid eine Klatsche verpassten.

Die Halbfinal-Paarung zwischen Schalke 04 und dem FC Barcelona bot den rund 4.000 Zuschauern im schweizerischen Nyon eine temporeiche und niveauvolle Partie. Allen voran im ersten Durchgang bewiesen die Youngstars auf beiden Seiten, dass man zurecht die Vorschlussrunde erreicht hatte.

Schalke ging zwar als klarer Außenseiter in das Duell, doch S04-Trainer Norbert Elgert stellte seine Truppe sehr gut ein. Dank eines hohen läuferischen Einsatzes und starker Verteidigung konnten die Königsblauen den FC Barcelona lange Zeit vom eigenen 16er fernhalten, doch mit der Zeit nahm der Druck der Spanier immer weiter zu.

Nach torlosen 45 Minuten erhöhte Barca im zweiten Durchgang weiter den Druck. Allen voran über die rechte Seite strahlte der FC Barcelona viel Gefahr aus, doch die Schalker Defensive stand lange Zeit sicher. Bis zur 72. Minute, als Barca-Torjäger Munir El Haddadi den entscheidenden Treffer markierte. Nach einer Flanke in den Strafraum hatte die Schalke-Abwehr den 18-jährigen Torjäger kurz aus den Augen gelassen und El Haddadi nutzte den sich bietenden Freiraum und versenkte die Kugel perfekt per Volleyschuss mit links in die Maschen.

Der FC Schalke 04 versuchte zwar noch einmal alles und hatte in der 78. Minute durch Daniel Koseler noch einmal eine gute Chance zum Ausgleich, doch dessen strammer Schuss klatschte lediglich gegen den Außenposten. So blieb es nach 90 Minuten beim 1:0-Erfolg für den FC Barcelona, der sich somit das Finalticket in der UEFA Youth League sicherte.

Benfica verpasst Real Madrid herbe Klatsche

„Natürlich sind wir enttäuscht, dass wir so spät das Spiel noch verloren haben. Gleichzeitig sind wir aber auch sehr stolz, dass wir gegen ein so starkes Team so gut mitgehalten haben. Wir haben uns bis in dieses Finalturnier gespielt und sind immer stärker geworden, das macht uns alle sehr glücklich. Wir haben eine ganze Saison in Europa gespielt und dabei sehr viel gelernt“, erklärte S04-Kapitän Pascal Itter nach der Partie.

Im zweiten Halbfinale setzte sich die U19 von Benfica Lissabon souverän mit 4:0 gegen Real Madrid durch. So kommt es Finale zum Duell der Unbesiegten, da weder Barca noch Benfica im Laufe der UEFA Youth League ein Spiel verloren.