UEFA Youth League: FC Barcelona sichert sich den Titel


Barca gewinnt UEFA Youth League

Der FC Barcelona hat die erste Auflage der UEFA Youth League gewonnen. Die U19 der Katalanen setzte sich im Finale in Nyon 3:0 gegen Benfica Lissabon durch, wobei die Portugiesen unter Wert geschlagen wurden. Matchwinner war wieder einmal Barcas Sturmjuwel Muni El Haddadi, dem zwei Treffer und eine Vorlage gelangen.

Mit dem FC Barcelona hat die UEFA Youth League einen verdienten Sieger gefunden. Die Spanier, die im Halbfinale den Nachwuchs vom FC Schalke 04 bezwangen, behielten auch im Endspiel gegen Benfica die Oberhand und blieben somit im gesamten Wettbewerb ohne Niederlage.

Dabei ging Barca gleich mit der ersten Chance in Führung. Nach einem Schuss von Munir El Haddadi stand Rodrigo Tarin (9.) goldrichtig und staubte zum 1:0 ab (9.). Benfica zeigte sich vom frühen Rückstand wenig beeindruckt und hatte vier Minuten später die große Chance zum Ausgleich, doch Balde jagte einen Elfmeter per Gewaltschuss nur an die Latte.

Lissabon war im weiteren Spielverlauf die aktivere Mannschaft, die Tore erzielten aber die Barca-Boys. So auch in der 33. Minute als El Haddadi die Kugel aus zwölf Metern platziert ins Eck setzte und auf 2:0 erhöhte. Mit diesem Ergebnis ging es auch in die Kabine und der FC Barcelona stellte dank seiner effizienten Chancenverwertung schon frühzeitig die Weichen auf Sieg.

Lissabon nutzt Chancen nicht – El Haddadi trifft aus 48 Metern

Nach dem Seitenwechsel beschränkte sich Barca vornehmlich auf Ergebnisverwaltung und Benfica kam ein ums andere Mal gefährlich vor den Kasten. Doch sowohl Estrela (54.), Gilson Costa (58.), Joao Nunes (67.) als auch Guedes (76.) verfehlten knapp das Ziel oder fanden in Barca-Keeper Ondoa ihren Meister. Benfica rannte mehr und mehr die Zeit davon, und als Estrela (84.) kurz vor Schluss aus kurzer Distanz einen Kopfball nicht im Gehäuse unterbrachte, waren die Hoffnungen aufseiten der Portugiesen, die Partie doch noch zu drehen, verflogen.

So war es Barcelona-Stürmer El Haddadi vorbehalten, einen würdigen Schlusspunkt im Finale der UEFA Youth League zu setzen, in dem der 18-Jährige von der Mittellinie mit einem gefühlvollen Heber ins Schwarze traf. Für El Haddadi war es der elfte Treffer im laufenden Wettbewerb, der darüber hinaus noch fünf Treffer vorbereitete und insgesamt 16 Scorerpunkte sammelte.

Am Ende fiel der Sieg für den FC Barcelona im Finale der UEFA Youth League sicher etwas zu hoch aus, zumal Benfica Lissabon die deutlich aktivere Mannschaft war. Doch anders als die Katalanen nutzte Lissabon seine Chancen nicht.