Transfergerüchte: Bremen an Augustinsson dran - FC Schalke 04 buhlt um Diawara


Schalke 04 denkt an Diawara - Werder Bremen mit Augustinsson einig?

Bildquelle: Anders Henriksson [CC BY-SA 2.0], via Wikimedia Commons (Bild bearbeitet)

Kurioses spielt sich momentan beim FC Bologna aus der Serie A ab. Amadou Diawara weigert sich, das Training bei seinem Verein aufzunehmen, um so einen Wechsel zu forcieren. Der 19-Jährige wird nun auch noch von der italienischen Presse mit dem FC Schalke 04 in Verbindung gebracht! Angedacht war eigentlich, dass Christian Heidel einen erfahrenen Sechser sucht, was Diawara zweifelsfrei nicht ist.

Bei der Konkurrenz aus Bremen macht man sich ebenfalls Gedanken um die kommende Saison, die in acht Tagen startet! Erst gestern berichtete Sport-90 über das starke Interesse an Thomas Delaney, den man nun zum neuen Jahr fest verpflichten konnte. Nun könnte ein Kollege Delaneys den SV Werder Bremen überraschend verstärken.

 

Frank Baumann hat demnach ein Auge auf Ludwig Augustinsson geworfen, der ebenfalls beim FC Kopenhagen unter Vertrag steht. Der 22-jährige schwedische Nationalspieler wird mit 5 bis 7 Millionen Euro gehandelt und soll allem Anschein nach in einem Jahr an die Weser wechseln. Bis dahin würde er beim dänischen Spitzenklub bleiben.

Wie auch Delaney wäre Augustinsson ein Spieler für die Zukunft. Das junge Talent soll aller Voraussicht Santiago Garcia auf der Linksverteidigerposition beerben, dessen Vertrag nur noch bis 2017 Gültigkeit besitzt. Aktuell fehlt der Argentinier seinem Klub verletzungsbedingt. Wann mit seiner Rückkehr zu rechnen ist, steht noch nicht fest.

Frank Baumann bestätigte gegenüber der „BILD“ indes den Kontakt zum Spieler: „Wir sind in Gesprächen“! Es wäre der zweite Transfer in kürzester Zeit, der zudem auch noch sehr überraschend abgewickelt wurde.

60 Mio Euro für El Haddadi - Macht Leihe ohne Kauf Sinn?

Beim FC Schalke 04 wartet alles auf den nächsten Transfer, den Manager Christian Heidel offiziell verkündet. Er selbst setzte sich kürzlich zum Ziel, noch diese Woche Neuerungen zu präsentieren. Mittlerweile ist die halbe Woche verstrichen und noch immer tappen die Fans im Dunkeln. Munir El Haddadi war gestern bereits Thema auf Schalke. Ebenso wird immer wieder Stambouli von Paris St. Germain gehandelt.

Das Barca-Talent soll den Knappen sogar von seinem Berater angeboten worden sein, wie zahlreiche Medien berichten. Die Ausstiegsklausel liegt allerdings bei 60 Millionen Euro, sodass selbst eine Leihe mit anschließender Kaufoption wenig Sinn machen dürfte. Bei Amadou Diawara sieht die ganze Geschichte ein klein wenig anders aus.

Boykottiert sich Diawara zum FC Schalke 04

Aktuell verscherzt er es sich mit den Bossen vom FC Bologna, denn nach seinem Urlaub ist das Talent aus Guinea nicht mehr beim Training des Serie A-Klubs erschienen. Anscheinend möchte sich der Sechser seinen Wechsel erzwingen. Dabei soll nun der FC Schalke 04 zum Kreis der Interessenten gehören, die ihre Fühler nach dem beidfüßigen Mittelfeldspieler ausgestreckt haben soll.

Rund 11 Millionen Euro beträgt sein Marktwert und der junge Mann dürfte kein Schnäppchen sein, denn das Arbeitspapier von Amadou Diawara läuft noch 4 Jahre. Zudem soll auch der AC Mailand und der SSC Neapel starkes Interesse an einer Verpflichtung des 19-jährigen haben!