Transfergerüchte: Alaba vom FC Bayern zu Real Madrid? VfL Wolfsburg will Zaza


Real Madrid lässt nicht locker: David Alaba soll kommen

Bildquelle: By Steindy (talk) 21:50, 10 April 2016 (UTC) (Own work) [CC BY-SA 3.0], via Wikimedia Commons (Bild bearbeitet)

Real Madrid lässt im Werben um Bayern-Star David Alaba einfach nicht locker. Die Königlichen haben offenbar einen erneuten Versuch gestartet, wobei diesmal neben jeder Menge Geld auch wilde Tauschgeschäfte die Runde machen. Derweil ist der VfL Wolfsburg heiß auf Italiens Nationalstürmer Simone Zaza.

Das Real Madrid heiß auf David Alaba ist, ist kein Geheimnis. Nun sollen die Königlichen mit der nächsten Offerte um die Ecke gekommen sein, um dem FC Bayern München endlich einen Verkauf des österreichischen Superstars schmackhaft zu machen. Nach einem Bericht der spanischen und Real-nahen Zeite „As“ soll Madrid im Zuge des Testspiels zwischen beiden Klubs in New York, welches die Blancos mit 1:0 gegen den FCB gewinnen konnte, bei den Münchnern angeklopft haben.

Dem Vernehmen nach, bietet Real Madrid 65 Millionen Euro Ablöse für Alaba. Die Bayern scheinen mit dem Angebot durchaus einverstanden zu sein, insofern es obendrauf noch Innenverteidiger Pepe als „Geschenk“ gibt. Doch die Madrilenen sollen ihrerseits kein Interesse haben, den portugiesischen Europameister abzugeben. Auch das zuletzt kolportierte Tauschgeschäft Alaba – Raphael Varane plus 65 Millionen wurde abgelehnt. Ohne Tauschobjekt verlangen die Bayern mindestens 80 Millionen Euro für den 24-jährigen Alaba.

Doch der Wahrheitsgehalt dieser Gerüchte darf wohl im einstelligen Prozentbereich angesiedelt werden, denn es ist äußerst unwahrscheinlich, dass der FC Bayern München mit Alaba einen seiner absoluten Leistungsträger ziehen lässt. Zum einen hat Neu-Trainer Carlo Ancelotti erst kürzlich die Wichtigkeit des polyvalenten Linksfußes betont, zum anderen wurde der Vertrag mit dem Außenverteidiger erst im März von 2018 bis 2021 verlängert. Sollte es wider erwartend zu einem Transfer von David Alaba zu Real Madrid kommen, hätte der deutsche Rekordmeister mit Juan Bernat nur noch einen gelernten Linksverteidiger im Kader.

VfL Wolfsburg an Simone Zaza interessiert

Der VfL Wolfsburg hat hingegen einen neuen Stürmer an der Angel. Laut einem Bericht der „Gazzetta dello Sport“ wollen die Niedersachsen ihr Wolfsrudel mit Simone Zaza verstärken. Der 25-Jährige steht aktuell noch beim italienischen Serienmeister Juventus Turin unter Vertrag, soll aber auf der Streichliste stehen. Wolfsburg soll angeblich 25 Millionen Euro für den Italiener bieten, der auch bei anderen Klubs wie AC Mailand, AS Rom oder West Ham United hoch im Kurs steht.

Zaza absolvierte letzte Saison 24 Pflichtspiele für Juve und verbuchte dabei acht Tore. Vielen deutschen Fans dürfte Simone Zaza noch von der EM in Frankreich in bester Erinnerung sein, als er im Viertelfinale gegen Deutschland im legendären Elfmeterschießen das Leder nach einem zaudernden Anlauf mit Tippelschritten weit über den Kasten jagte.

Juventus Turin will mit dem Verkauf von Zaza Platz im Kader schaffen, damit Trainer Massimiliano Allegri seinen brasilianischen Wunschstürmer Gabriel Barbosa vom FC Santos finanzieren kann.

maxdome - Deutschlands größte Online-Videothek