Transfergerüchte: Luiz Gustavo wohl zu Juventus - Arsenal hat Klostermann im Visier


Von Wolfsburg nach Turin: Brasilien Nationalspieler Luiz Gustavo steht vor einem Wechsel

Bildquelle: By Ailura (Own work) [CC BY-SA 3.0], via Wikimedia Commons (Bild bearbeitet)

Der Aderlass beim VfL Wolfsburg geht scheinbar weiter. Denn mit Luiz Gustavo steht der nächste Leistungsträger kurz vor dem Absprung, wobei es den Brasilianer Richtung Juventus Turin zieht. Derweil steht Defensiv-Talent Lukas Klostermann von RB Leipzig beim FC Arsenal hoch im Kurs, wo er einen Weltmeister vertreten könnte.

Das Wolfsrudel droht seinen nächsten Leitwolf zu verlieren. Laut übereinstimmenden Medienberichten steht der Wechsel von Luiz Gustavo zu Juventus Turin unmittelbar bevor. Der defensive Mittelfeldmann soll sich mit der 'Alten Dame' bereits einig sein, bei denen er Mittelfeld-Chef Claudio Marchisio vertreten könnte, der aufgrund eines Kreuzbandrisses noch lange ausfällt. Entsprechend könnte Gustavo künftig mit dem deutschen Nationalspieler Sami Khedira das defensive Zentrum im Mittelfeld der Bianconeri bilden.

Doch noch ist nichts in trockenen Tüchern. Zumal sich Juventus Turin und der VfL Wolfsburg erst noch einig werden müssen. Denn Gustavo hat in seinem bis 2018 datierten Vertrag zwar eine Ausstiegsklausel, doch diese ist Ende Juni verstrichen. Nun wird um die Ablöse für den 29-jährigen Brasilianer geschachert. Laut „transfermarkt.de“ hat Gustavo einen Marktwert von 17 Millionen Euro, wobei den Wölfen aber die unglaublichen Einnahmen in Höhe von 120 Millionen Euro, die Juventus durch den Verkauf von Superstar Paul Pogba an Manchester United generierte, nicht verborgen geblieben sind.

Bereits in den vergangenen Tagen wurde spekuliert, dass der italienische Serienmeister Luiz Gustavo im Rahmen eines 23 Millionen Euro-Gesamtpakets ausleihen wollte. Die Leihgebühr sollte drei Millionen betragen, für die Kaufoption waren hingegen 20 Millionen im Gespräch.

Sollte dieses Transfergerücht Realität werden, hätte der VfL Wolfsburg nach Naldo (Schalke 04) und Andre Schürrle (BVB) den nächsten namhaften Spieler verloren. Zudem forciert Julian Draxler einen Abschied aus der Autostadt.

FC Arsenal: Klostermann als Mertesacker-Ersatz?

Derweil hat der FC Arsenal offenbar einen geeigneten Kandidaten für die Abwehr gefunden. Die Gunners befinden sich nach der Knieverletzung von Abwehrchef Per Mertesacker auf der Suche nach einem neuen Verteidiger, der talentiert und vielseitig einsetzbar ist. Dabei ist Teammanager Arsene Wenger auf Lukas Klostermann von Bundesliga-Aufsteiger RB Leipzig gestoßen.

Wie die „Bild“ berichtet, sollen die Londoner bei den Roten Bullen ihr Interesse am 20-jährigen Defensiv-Allrounder bekundet haben. Klostermann, der aktuell mit der deutschen U23-Auswahl beim olympischen Turnier in Brasilien spielt, hat in Leipzig noch einen gültigen Kontrakt bis 2018.

Neben Klostermann hat der FC Arsenal weiterhin auch ein Auge auf Nationalspieler und Weltmeister Shkodran Mustafi vom FC Valencia geworfen.

maxdome - Deutschlands größte Online-Videothek