Transfergerüchte: Hertha BSC wohl fix mit Esswein - Union Berlin an Jozefzoon dran


Hertha holt wohl Esswein - Union Berlin buhlt um Jozefzoon

Bildquelle: Steindy (talk) [CC BY-SA 0], via Wikimedia Commons (Bild bearbeitet)

Die beiden Hauptstadtklubs sind noch nicht richtig in der neuen Spielzeit angekommen. Dies zeigten die Ergebnisse im DFB-Pokal und in der 2. Bundesliga. Der 1. FC Union Berlin wollte besser als letztes Jahr in die neue Saison starten. Dies gelang nur bedingt, denn nach zwei Spieltagen stehen die Köpenicker auf Platz 13 der Tabelle. Eine Niederlage und zuletzt das Remis gegen Dynamo Dresden zeigen auf, dass es noch viel Luft nach oben gibt. Grund genug, um sich auf dem Transfermarkt umzuschauen.

Beim Reviernachbar Hertha BSC Berlin aus Charlottenburg sieht es auch nicht besser aus, auch wenn der erste Spieltag der Alten Dame noch bevorsteht. In der 1. Runde des DFB-Pokals rettete man sich ins Elfmeterschießen, welches man glücklich gegen Jahn Regensburg gewann. Trainer Pal Dardai hat noch einige Baustellen zu schließen, bevor es am Sonntag gegen den SC Freiburg losgeht.

Die ersten Maßnahmen hat der Ungar dabei schon umgesetzt, denn Lustenberger wurde als Kapitän rasiert und Vedad Ibisevic als neuer Anführer des Teams eingesetzt. Nun sollen auch noch ein paar Spieler den Verein verlassen. Darunter der Brasilianer Ronny, der noch immer als Publikumsliebling gilt, und Jens Hegeler, der ein Angebot des TSV 1860 München ausschlug.

Ebenso kann sich Alexander Baumjohann einen neuen Klub suchen, da Pal Dardai nicht mehr mit dem 29-jährigen plant. Zwei neue hat man dafür bereits ins Visier genommen. Das Transfergerücht um Alexander Esswein beherrscht schon seit Wochen die Berliner Medienlandschaft. Nun kommt endlich Bewegung in die Sache, denn der FC Augsburg wäre wohl bereit, den Rechtsaußen ziehen zu lassen.

Ersatz kommt sehr wahrscheinlich von der TSG 1899 Hoffenheim – Jonathan Schmidt soll für 3,7 Millionen Euro zum FC Augsburg wechseln. In Hoffenheim hat er unter Nagelsmann keine großen Chancen mehr, sodass ein Wechsel durchaus Sinn macht. Im Gegenzug kann Alexander Esswein zu Hertha BSC Berlin wechseln. Im Gespräch sind rund 2,5 Millionen Euro, die Stefan Reuter für den Flügelflitzer fordert.

Ex-Ajax-Talent Jozefzoon zum 1. FC Union Berlin?

Interessant sieht es auch beim Nachbarn aus Köpenick aus, wenn man den niederländischen Zeitungen glauben schenken darf. So soll der 1. FC Union Berlin seine Fühler nach Florian Jozefzoon ausgestreckt haben, der aktuell bei PSV Eindhoven in der Eredivisie spielt. Der Rechtsaußen steht dort noch bis Sommer 2017 unter Vertrag und dürfte bei einem Marktwert von rund 1,5 Millionen Euro nicht allzu teuer sein.

Jozefzoon genoss eine hervorragende Ausbildung, denn er durchlief die komplette Jugend von Ajax Amsterdam, ehe er leihweise zunächst für NAC Breda und später fest von RCK Waalwijk verpflichtet wurde. Sein Weg führte das damalige Talent dann weiter zu seinem heutigen Klub PSV Eindhoven, für den er in der vergangenen Saison 9 Spiele bestritt und dabei 1 Tor erzielte.

Lange Zeit musste der holländische Spitzenklub auf die Künste des 25-jährigen Stürmers verzichten, denn Florian Jozefzoon verpasste wettbewerbsübergreifend 12 Spiele, da er sich einen Kreuzbandriss zuzog. Bei den Köpenickern könnte der ehemalige U21-Nationalspieler Hollands zur alten Form zurückfinden.