Transfergerüchte: HSV fragt wegen Chandler nach - RB Leipzig buhlt um Ginter


RB Leipzig denkt an Ginter - HSV will Chandler

Bildquelle: Agência Brasília [CC BY-SA 2.0], via Wikimedia Commons (Bild bearbeitet)

Seitdem klar ist, dass Investor Kühne seine private Schatulle öffnet, um dem Hamburger SV neue Spieler zu gönnen, macht sich Dietmar Beiersdorfer auf, eben jene zu verpflichten. Doch nicht jeder Wunschtransfer lässt sich realisieren. So zum Beispiel der Transfer von Onyine Ndidi vom KRC Genk. Jedoch hat man anscheinend noch andere Spieler ins Visier genommen, was das Beispiel Timothy Chandler zeigt.

Weiter im Osten der Republik bereitet sich derweil RB Leipzig auf die Premierensaison in der Bundesliga vor. Der „Brauseklub“ aus dem Sachsen hat Großes vor und möchte sich in den kommenden Jahren in der Bundesligaspitze etabliert sehen. Das soll scheinbar mit Matthias Ginter geschehen, der aktuell das Finale bei den Olympischen Spielen in Rio erreicht hat.

 

Der 22-jährige Youngster steht nach wie vor bei Borussia Dortmund unter Vertrag und geht es nach dem Willen der RB-Bossen, dann soll sich das schleunigst ändern. So soll man sich bereits intensiv mit dem Spieler beschäftigt haben, der beim BVB in der Innenverteidigung nicht immer gesetzt ist.

In der vergangenen Spielzeit kam Ginter auf 24 Spiele, in denen ihm sogar drei Toren und sieben Torbeteiligungen gelangen. Nun möchte sich RB Leipzig das Talent schnappen. Der Vertrag des Rechtsfußes läuft noch bis 2019, sodass ein Wechsel sicherlich kein Schnäppchen darstellen dürfte, da sich sein Markwert auf rund 12 Millionen Euro beläuft.

Bei Borussia Dortmund sieht sich Matthias Ginter neuer Konkurrenz gegenüber. Marc Barta hat man gerade erst vom FC Barcelona verpflichten können. Und mit Bender und Sokratis stehen zwei weitere gelernte Innenverteidiger zur Verfügung. Bisher hat der BVB alle Anfragen, sowohl aus Hamburg, Wolfsburg und vom FC Arsenal eine Absage erteilt. Ob man sich im Fall von RB Leipzig anders verhält, darf ruhig bezweifelt werden.

Lockt Labbadia Chandler zum HSV?

Apropos Hamburger SV, die Nordlichter Interesse an einer Verpflichtung von Timothy Chandler haben, der bei Eintracht Frankfurt unter Vertrag steht. Der 26-jährige US-Nationalspieler, der in Frankfurt am Main geboren wurde, könnte die Hessen für rund 1,5 Millionen Euro verlassen.

Bei der Frankfurter Eintracht kam der Rechtsverteidiger in der abgelaufenen Saison auf lediglich 12 Einsätze. Ein Meniskusriss und ein Muskelfaserriss zwangen ihn zudem zum Zusehen von der Tribüne aus. Beim Hamburger SV könnte er jedoch zu alter Stärke finden. Da Timothy Chandler nicht nur als Rechtsverteidiger, sondern auch im rechten Mittelfeld und als Flügelstürmer eingesetzt werden kann, würde er eine gewisse Flexibilität mit nach Hamburg bringen.

Trainer Bruno Labbadia war schon zu Stuttgarter Zeiten an Timothy Chandler interessiert. Ob aus dem losen Interesse ein ernsthaftes Interesse wird, wird sich in den nächsten Tagen zeigen!