Transfergerüchte: Schalke 04 buhlt um Son - Mega-Angebot für BVB-Youngster


Schalke an Son dran - Verlässt Pulisic den BVB?

Bildquelle: Wayne2435 (Own work) [CC BY-SA 3.0], via Wikimedia Commons (Bild bearbeitet)

Endlich startet morgen die Bundesliga in ihre neue Saison. Allerdings ist die Kaderplanung noch nicht bei jedem Verein abgeschlossen. Borussia Dortmund schlug satte achtmal auf dem Transfermarkt zu, allerdings soll es dass noch nicht gewesen sein. Auf der anderen Seite könnte ein Youngster den BVB noch in diesem Monat verlassen. Ein Mega-Angebot liegt demnach für Pulisic auf dem Tisch.

Und auch beim Reviernachbarn aus Gelsenkirchen möchte man noch einmal auf dem Transfermarkt nachlegen. Nabil Bentaleb (Tottenham Hotspur) und Benjamin Stambouli (Paris St. Germain) sollen noch folgen. Allerdings scheint Heidel dabei noch einen Spieler ins Auge gefasst zu haben, der zum FC Schalke 04 wechseln könnte. Auch der VfL Wolfsburg soll seine Fühler nach ihm ausgestreckt haben. Heung-Min Son ist das Objekt der Begierde.

Der Südkoreaner könnte demnach bald wieder in der Bundesliga wirbeln. Durch den Verkauf von Supertalent Leroy Sané haben die Knappen noch ausreichend Geldreserven zur Hand, um 20 Millionen Euro für Son auf den Tisch zu legen. Tottenham scheint sich mit einem Verkauf des Linksaußen zufriedenzugeben, denn seine Leistungen bei den Engländern waren unter den Erwartungen geblieben.

Auf Schalke könnte Heung-Min Son erneut durchstarten und zur alten Stärke zurückfinden. Es scheint fast so, als wenn nun ein Zweikampf zwischen den Wölfen und dem FC Schalke 04 entbrennen würde. Beide Klubs könnten den schussstarken Südkoreaner in ihren Reihen gut gebrauchen. 04-Manager Heidel wird sicherlich schauen, ob dieser Transfer am Ende Sinn macht oder eben nicht.

Beim Konkurrenten aus Dortmund schaut man sich ebenfalls um, ob nicht der eine oder andere sinnvolle Transfer über die Bühne gebracht werden könnte. Heiß ist man beispielsweise auf Ömer Toprak, der bei Bayer 04 Leverkusen unter Vertrag steht. Leverkusen lehnte bereits kürzlich ein Angebot für den türkischen Nationalspieler ab. Allerdings war da auch noch nicht klar, dass man am Ende Aleksandar Dragovic für rund 18 Millionen Euro aus Kiew holen würde.

Pulisic auf dem Weg zu Stoke City?

Der Transfer des Österreichers hing lange Zeit in den Seilen, denn man konnte sich nicht einigen. Zudem waren auch zahlreiche andere Vereine aus Europa am Innenverteidiger interessiert. Toprak müsste sich angesichts der Tatsache, dass er dem Neuzugang den Vortritt gewähren könnte, mit dem Platz auf der Bank anfreunden. Dies könnte einen Deal mit Borussia Dortmund neue Möglichkeiten bieten.

So soll der Transfer von Toprak zum BVB doch nicht mehr ganz unrealistisch sein. Jedoch müsste Zorc ein fantastisches Angebot unterbreiten, damit der 27-jährige Rechtsfuß die Freigabe für die Dortmunder erhält. Auf der anderen Seite könnte BVB-Youngster Christian Pulisic den Verein endgültig verlassen.

Laut verschiedenen Medienberichten zufolge soll den Schwarz-Gelben ein Mega-Angebot für den BVB-Youngster vorliegen. Demnach bietet Stoke City wohl 20 Millionen Euro für den US-Nationalspieler. Der 17-jährige gab unlängst bekannt, dass er sich einen Vereinswechsel vorstellen könnte. Borussia Dortmund lehnte bisher alle Anfragen ab. Wird man bei diesem Angebot doch noch einknicken?