Transfergerüchte: FC Ingolstadt buhlt um Brasilianer - Hinteregger zum FC Augsburg?


Ingolstadt an Victor dran - Augsburg mit Interesse an Hinteregger?

Bildquelle: Ailura (Own work) [CC BY-SA 3.0], via Wikimedia Commons (Bild bearbeitet)

Die Saisonvorbereitung läuft bei allen 18 Bundesligisten auf Hochtouren und jeder Klub möchte sich natürlich verstärken und seinen Kader ergänzen. So auch beim FC Ingolstadt, der erneut gegen den Abstieg spielen dürfte. Es geht einzig um den Klassenerhalt und trotzdem muss man sich so gut wie möglich verkaufen. Einer, der bei der Mission Klassenerhalt mithelfen könnte, ließe sich in der zweiten österreichischen Liga finden.

Neben dem FC Ingolstadt richtet sich unser Fokus auch auf den FC Augsburg, die in der Vergangenheit tolle Leistungen abrufen konnten. Nun schaut man sich anscheinend einen alten Bekannten an, der bereits in der vergangenen Saison leihweise in der Bundesliga zum Einsatz kam.

 

Die Rede ist von Martin Hinteregger, der in der abgelaufenen Rückrunde für Borussia Mönchengladbach auflief. Ein weiteres Engagement bei den Fohlen kam jedoch nicht zustande. Nun soll sich also der FC Augsburg für den österreichischen Nationalspieler interessieren, der erst kürzlich einen Wechsel zu RB Leipzig ablehnte.

Dabei wäre es sicherlich ein Einfaches gewesen, denn RB Salzburg ist bekanntlich mit den Sachsen verbandelt. Wie dem auch sei, rund 6 Millionen Euro beträgt der Marktwert des 23-jährigen Innenverteidigers, der eigentlich ganz gut in das Anforderungsprofil der Augsburger passt. Allerdings dürfte die geforderte Ablöse von RB Salzburg eine abschreckende Wirkung haben.

So fordern die Salzburger zwischen 8 und 12 Millionen Euro für ihren Innenverteidiger, der auch auf der Sechs und als Linksverteidiger auflaufen kann. Selbst wenn die Ablösesumme aufgebracht werden würde, so müsste der FC Augsburg wahrscheinlich auch noch ein recht fürstliches Gehalt übernehmen.

Eventuell kann der Geschäftsführer Sport Stefan Reuter mit etwas Verhandlungsgeschick die Ablösesumme drücken. Hinteregger könnte zweifelsfrei jedoch auch die Abwehrzentrale des Klubs entscheiden verstärken.

Brasilianer Joao Victor als Knipser zum FC Ingolstadt?

Beim FC Ingolstadt schaut man sich ebenfalls in Österreich um. Dabei geht es jedoch nicht um Hinteregger, sondern um einen Brasilianer, der in der zweiten Liga sein Geld verdient. Genauer gesagt handelt es sich um Joao Victor vom SV Kapfenberg! Laut der „Kleine Zeitung“ sollen die Schanzer ihre Fühler nach dem Mittelfeldspieler ausgestreckt haben. Mit seinen 22 Jahren gehört er noch zu der jüngeren Generation, was aber sicherlich kein Problem darstellen sollte.

Die neue Saison ist in der zweiten Liga bereits in vollem Gange, wobei Victor in fünf Partien schon vier Treffer markieren konnte. Zudem bereitete er auch noch ein Tor vor. Eine tolle Quote, die nicht nur beim FC Ingolstadt vernommen wurde, sondern auch in Portugal. Dort hat nämlich der SC Braga ebenfalls angebliches Interesse bekundet.

Über die Vertragsdauer seines Kontrakts beim SV Kapfenberg ist nichts bekannt. Sein Marktwert liegt bei rund 250.000 Euro, sodass ein Transfer von Joao Victor sicherlich nicht zu riskant sein sollte.