Transfergerüchte: Hannover 96 an Brasilien-Verteidiger dran?


Dória auf der Liste von Hannover 96

Bildquelle: Soul brotha (Own work) [CC BY-SA 4.0], via Wikimedia Commons (Bild bearbeitet)

Nach dem Wiederaufstieg in die Bundesliga bastelt 96-Manager Horst Heldt am Kader für die kommende Saison. Passend dazu berichtet die „BILD“ über die vermeintlichen Aktivitäten der Verantwortlichen bei Hannover 96, deren Blicke sich angeblich in Richtung Frankreich richten sollen.

Demnach habe man Matheus Doria Macedo (kurz Dória) ins Visier genommen. Horst Heldt soll sich nach dem 22-jährigen erkundigt haben, der aktuell sein Geld in der französischen Ligue 1 verdient. Der Samba-Kicker möchte wohl seinen Klub Olympique Marseille in diesem Sommer verlassen und liebäugelt mit einem Wechsel in die Bundesliga. Allerdings dürften die Meinungen zwischen den Franzosen und Hannover 96 ziemlich weit auseinanderliegen.

 

Marseille fordert angeblich rund 7 Millionen Euro! Zu viel für die Niedersachsen, denn Dórias Marktwert liegt aktuell bei rund 2,5 Millionen Euro, während sein Arbeitspapier noch zwei Jahre Gültigkeit besitzt. In den letzten Jahren ist der ehemalige brasilianische Nationalspieler zum Wandervogel verkommen.

Nach seinem Wechsel im Jahre 2014 von Botafogo zu Olympique Marseille wurde er zum FC Sao Paolo und nach Spanien zum FC Granada verliehen. Erst in der abgelaufenen Saison feierte der Innenverteidiger seinen lang ersehnten Durchbruch in Europa. So absolvierte Dória wettbewerbsübergreifend 28 Partien (2 Tore).

Während der Brasilianer in der Hinrunde so gut wie gesetzt war, musste er in der Rückrunde oftmals die Spiele seines Klubs von der Tribüne aus verfolgen. Dória sucht daher seine Chance bei einem anderen Verein. Eine Luftveränderung täte dem jungen Mann sicherlich gut. In Hannover würde er auf seinen Landsmann Felipe treffen, der in der abgelaufenen Saison lediglich zu sechs Einsätzen kam.

 

 

Marseille fordert 7 Millionen Euro Ablöse für Dória

Mit Felipe, Sané und Hübers hätte man lediglich drei Innenverteidiger, sodass ein Transfer von Dória durchaus Sinn ergibt. Waldemar Anton soll zudem auf der Sechs zum Einsatz kommen! Sollte man sich mit Olympique Marseille einigen können, dürfte man sich in Hannover auf einen sehr interessanten jungen Brasilianer freuen.

Sport90-Meinung: Der Brasilianer wäre eine Überlegung wert, denn sein Können konnte Dória zumindest in der Hinrunde bei Olympique Marseille beweisen. Eine Luftveränderung könnte zudem Wunder bewirken und mit ein wenig Vertrauen seitens des Trainers wäre der Linksfuß sicherlich eine Bereicherung für die 96-Defensive.

Einzig bei der Ablöse muss Horst Heldt ein klares Zeichen setzen, denn 7 Millionen Euro sind mit Verlaub eindeutig zu viel und nicht marktgerecht.