Transfergerüchte: Holger Badstuber zum 1. FC Köln? OGC Nizza buhlt um Luiz Gustavo


Holger Badstuber: Geht der Blick Richtung 1. FC Köln?

Bildquelle: By Rufus46 (Own work) [CC BY-SA 3.0], via Wikimedia Commons (Bild bearbeitet)

Wohin zieht es Holger Badstuber? In der Gerüchteküche ist der Bayern-Verteidiger derzeit ein Dauerthema, nun wird mit dem 1. FC Köln ein potentieller Interessent ins Spiel gebracht. Darüber hinaus könnte Luiz Gustavo künftig an der Cote d'Azur heimisch werden: OGC Nizza soll interessiert sein.

Nachdem der 1. FC Köln mit Mergim Mavraj seinen Abwehrchef an den HSV verloren hat, suchen die Domstädter einen neuen Verteidiger. Die Spur könnte laut „Express“ zum FC Bayern München führen, wo Holger Badstuber auf einen Wechsel drängt. Der 27-Jährige würde hervorragend ins Profil passen, wenngleich er angesichts seines unglaublichen Verletzungspechs nur 29 Spiele für die Bayern in den vergangenen zweieinhalb Spielzeiten bestritten hat.

Doch obwohl Badstuber wieder fit ist, hat er beim FC Bayern einen schweren Stand, zumal er mit Jerome Boateng, Mats Hummels und Javier Martinez starke Konkurrenz vor sich hat. Zudem steht mit Niklas Süle von der TSG Hoffenheim, dessen Wechsel zum FCB als nahezu sicher gilt, ein weiterer Innenverteidiger für die kommende Saison in der Warteschleife.

Bayern München wird Holger Badstuber, dessen Vertrag im Sommer ausläuft, keine Steine in den Weg legen: „Wenn er entscheidet, für die nächsten sechs Monate für einen anderen Klub zu spielen, dann sind wir offen, auch das zu diskutieren“, erklärte Bayern-Trainer Carlo Ancelotti im Trainingslager des Rekordmeisters in Doha/Katar.

Dem 1. FC Köln könnte Badstuber im Kampf um die internationalen Startplätze garantiert helfen, wobei andere Interessenten eher in der Lage wären, dem Abwehrspieler ein besseres Gehalt zu zahlen. Doch der HSV ist offenbar nicht mehr in der Verlosung, da Badstuber einen Wechsel zum Abstiegskandidaten abgelehnt hat. Darüber hinaus soll es auch Interesse von Manchester City geben, wo Badstuber auf seinen alten Trainer Pep Guardiola treffen würde.

Zieht es Luiz Gustavo zum OGC Nizza?

Beim VfL Wolfsburg steht derweil Luiz Gustavo vor dem Absprung. Interessenten für den defensiven Mittelfeldspieler gibt es laut aktueller Transfergerüchte reihenweise, wobei OGC Nizza scheinbar der heißeste Anwärter ist. Der französische Tabellenführer, bei dem mit Dante bereits ein früherer Wolfsburger spielt, soll laut Mediengerüchten sogar bereit sein, die geforderte Ablösesumme der Wölfe zu zahlen, die 15 bis 20 Millionen Euro für Gustavo verlangen. In Wolfsburg hat der brasilianische Nationalspieler noch einen Vertrag bis 2018.

Aber neben OGC Nizza sind noch weitere Teams aus dem Ausland in der Verlosung. So wird Luiz Gustavo auch bei Olympique Marseille gehandelt, während aus der Serie A mit Juventus Turin, Inter Mailand und AS Rom gleich drei Klubs interessiert sein sollen. Das italienische Trio bevorzugt jedoch eine Leihe, während der VfL Wolfsburg einen Verkauf von Luiz Gustavo forciert.